Programm

Sonntag, 15.3.2010 – Abgesagt: ANIYO KORE (D) & remine (D)

Sonntag, 15. März 2020 (ab 19:30 Uhr):
ABGESAGT: ANIYO KORE (D) & remine (D)

Auf Grund der aktuellen Situation müssen wir die Veranstaltung leidern absagen,

Psychedelic Noisepoptriphop Double Feauture mit Aniyo Kore aus Dortmund und remine aus Darmstadt.

ANIYO KORE sounds like Portishead, Tom Waits, Björk and Sleep put in a blender. 100% original, no coversongs and beyond the standard song structures the duo (f/m) is on a quest for their most unique and vivid live performance. Deep & heavy grooves forged out of handmade drum and synthie-sounds roar from an MPC along his earthly bass and her full body guitar melodies. This is neo-psychedelic ! Together they sing songs inspired by bleak reality and the beautiful hope they find within.. Their new album „432“ is out on SWEEPLAND RECORDS in march 2020.

REMINE
remine kreieren einen ganz eigenen Voodoo aus progressivem Pop, bluesiger Düsternis, flirrendem Noise und spannendem Minimalismus. Der Indie des Trios grooved schräg und zelebriert starke Melodien, während es bizarr aus dem Untergrund rumort. Zum Einsatz kommt dabei neben diversen E- und B-Gitarren und analog-elektronischen Drums ein schöner Instrumentenpark aus alten Orgeln, Keyboards, Laptop, Basspedal, Glockenspiel sowie Rasseln, Schlagwerk und Geräuschkästen divers. Griffige Hooklines und pulsierende Beats paaren sich mit verstörenden Effekten und zu einem berauschenden Noise-Pop mit enormer Sogwirkung.

Samstag, 14.3.2020 – Turmspringen VI-nyl

Samstag, 14. März 2020 (ab 21 Uhr):
„Turmspringen VI-nyl“

Return of the Vinyl! Techno mit the_returner & DJ Laromaswith a pocketful of Techno!

Freitag, 13.3.2020 – Abgesagt: Klirrbar DJ-Edition

ABGESAGT: Freitag, 13. März 2020 (ab 21 Uhr):
Klirrbar DJ-Edition „The Cat & The Cream“

Nun doch: Auf Grund der aktuellen Situation müssen wir leider die Veranstaltung absagen, zumal u.a. ein Gastgeber zur sogenannten Risikogruppe gehört.

Stay safe!

Das Ein Bett Im Minenfeld DJ Team und Gast-DJ Don Tsayhi Sname spielen Minimal Synth, EBM, Dark Wave, Witchhouse, Dark Techno, Industrial, Power Electronics, Dark Folk und vieles mehr!

Sonntag, 8.3.2020 – Slambühne im Waggon #17

Sonntag, 8. März 2020 (ab 19 Uhr) –
Slambühne im Waggon #17

Hey du, hast du Bock auf mitreisende Bühnenliteratur von so Lustig, dass sogar deine Mama lacht bis hin so herzergreifend, dass dein innerer Biker weint und anfängt zu häkeln? Oder vielleicht einfach nur Lust auf gemütliche Sonntagabendunterhaltung am schönsten Ort in Offenbach? Dann seid ihr hier richtig bei der kleinen Slambühne im Waggon, wo viele verschiedene Künstler*innen, jeder Form, Farbe und Geschmacksrichtung ihre Kunst zeigen. Ohne Wettbewerb, quasi Poet*innen in in ihrem natürlichem Lebensraum. Martin Weyrauch präsentiert wieder brilliante Slammer*innen aus der Rhein/Main-Szene.

Samstag, 7.3.2020 – Just Can‘t Get Enough No. 3

Samstag, 7. März 2020 (ab 21 Uhr):
„Just Can‘t Get Enough No. 3 – Butter bei die Fische“

Als nächsten Termin im Fische-Monat März präsentieren Euch die Geburtstagskinder Le Borts und Nina gemeinsam mit B-Tracker Techno, House und eigenen Stuff.
Soundmäßig werden Euch die beiden Herren mit elektronischen Klängen so richtig nass machen – auf dass es auf der Tanzfläche ordentlich blubbert und spritzt!

Freitag, 6.3.2020 – Music Makes You High 3

Freitag, 6.März 2020 (ab 21 Uhr);
„Music Makes You High 3“

Spinelli & Groovintella spielen House, Funk, Soul & Disco - und was Stick und Plattencase sonst noch so alles Tanzbares beherbergen

Sonntag, 1.3.2019 – Sonic Interzone

Sonntag, 1. März 2020 –
„Sonic Interzone – Official Re-Opening“

Offizielle Waggon-Wiedereröffnung mit DJ Matz Ernst. Sonntag-Nachmittags-Edition!

MÄRZ 2020

Es geht wieder los!

Freitag, 28.2.2020 – Jam Session Nr. 125

Letzte Veranstaltung in der Winterpause.
Wie jeden letzten Freitag im Monat! Die Jam Session im Waggon. Schlagzeug und Anlage stellen wir, ihr sorgt für die Instrumente!

Freitag, 14.2.2020 – The Eye Of Time (F)

Freitag, 14. Februar 2020 (ab 21:00 Uhr):
THE EYE OF TIME (F)

SONDERVERANSTALTUNG IN DER WINTERPAUSE!
Die erste Waggon-Veranstaltung in 2020 –, knapp 2 Wochen, bevor wir wieder regulär öffnen!

Der französische Muli-Instrumentalist Marc Euvrie erschafft mittels Elektronik, Cello, Gitarre und seiner Stimme epische Klanggemälde zwischen Electronic, Post-Rock, Industrial und klassischer Musik!
-----------------------------
THE EYE OF TIME (France)
Between Electronic, Post-rock, Industrial, Classic.
Three records on Denovali records, well-known label in Europ for avant-garde electronic and experimental music, as well as some tours and festivals (Dunk! Festival, Denovali Swingfest, Doom over Leipzig Festival, etc..) in Europ. Solo project of the muli-instrumentalist Marc Euvrie (Electronic, Cello, Piano, Guitar) and musician in some bands like Sugartown Cabaret, Karysun, Aussitôt mort. Influences are wide, between Godpseed you! Black Emperor, Chopin, DJ Shadow, Third Eye Foundation, Portishead, Debussy or Neurosis, it swings into calm, aerial parts made on guitar, cello and samples loops and epic heights, that goes through post-hardcore, post-rock, as well as a darkness inspired of industrial/goth music. An other face of personnality came up under a record called „Acoustic“, which is made only with Cello and Piano as the title said, for fans of Max Richter, Philip Glass and Yann Tiersen. The eye of time shared stage with bands like Year of no light, Ben frost, Thee silver mount zion, Cult of Luna, Amen Ra, Caspian, Tesa, Esben and the witch, etc…

Winterpause!

Winterpause im Januar/Februar 2020!

Im Januar und Februar ist wieder Winterpause im Waggon. Wer uns kennt, weiß aber schon, dass es in diesen zwei Monaten trotzdem immer wieder zu Sonderveranstaltungen kommen kann (und wird!). Schaut hier oder auf unseren facebook-Seiten nach Januar/Februar-Terminen – oder hört auf die Spatzen, wenn sie es von den Dächern pfeifen! Offizielle Waggon-Wiedereröffnung: SONNTAG,1.3.2020 mit einer Sonntags-Edition von Matz Ernsts SONIC INTERZONE!

Montag, 23.12.2019 – Le grand Waggonfinale 2019

Montag, 23. Dezember 2019 (ab 21 Uhr):
„Le grand Waggonfinale 2019″

Bevor der Waggon in die Winterpause geht, laden wir wieder zu der Veranstaltung mit der höchsten DJ-Dichte Europas (pro Quadratmeter!), der besten heißen Gin-Bowle, möglicherweise einem Weihnachtsfeuerchen und einer Versteigerung selt&samster Gegenstände aus 11 Jahren Waggon-Geschichte ein. Kommet all ihr Weihnachtsheimkehrer, ihr Durstigen & Tanzwütige und lasset euch beschallen von OFFMs finest Soundschubsen!

Samstag, 21.12.2019 – Filmabend & Party

Samstag, 21. Dezember 2019: Filmabend & Party

(ab 20:30 Uhr): „Best of Liberation Movies 2019”

Am heutigen offiziellen Kurzfilmtag zeigen wir noch einmal das beste des diesjährigem Film-Programms im Waggon: Den Europa-Stoßseufzer, das Pinguin-Prinzip und die Frage „Down to Earth oder To the Moon?” – und das alles wieder aus und mit Liebe! Wie immer ausgewählt und präsentiert von Steff Huber. Als Highlight wird Filmemacherin Bekky Berg für ein Filmgespräch über ihren Film „Das Möbiusband” dabei sein.

(ab 23:59): „WWW.waggonwintersonnwende“

Direkt nach unserem Filmprogramm fährt der Waggon ab in die längste Nacht des Jahres, euer Zugbegleiter ist DJ Laromas! Electronic turnover! Wir servieren Techno mit Acid! 1.Klasse für alle ohne Zuschlag!

Freitag, 20.12.2019 – Jam Session #124

Freitag, 20. Dezember 2019 (ab 21 Uhr):
Jam Session #124

Für dieses Jahr die letzte Jam Session im Waggon!
Ihr wisst schon – Anlage und Schlagzeug stellen wir, Instrumente und Verstärker bitte wieder selbst mitbringen!

Samstag, 14.12.2019 – Dizzy Disco

Samstag, 14. Dezember 2019 (ab 21 Uhr): Dizzy Disco

Schwindelerregende Tanzmusik mit Bodo Elsel und Horst Senegal.
GET DIZZY. GO DISCO.
Es wird euch geboten bis euch schwindelig ist: Disco – No Disco – New Disco – Neo Disco – Neo-Post Disco – From Disco to Disco – Disco Limit – Dub Disco – Reggae Disco – Local Disco –
International Disco – Disco House – Love Disco – Hate Disco – Soul Disco – Rap Disco – Slow Disco – Fast Disco – The music formerly known as Disco – Whatever we think could be Disco – Whatever we think was never Disco and will be never Disco but will be played by us nevertheless