Archiv für Februar 2019

Samstag, 2.3. 2019 – Discothèque Africaine

Sanstag, 2. März 2019 (ab 21 Uhr):
Discothèque Africaine „Karneval in Kinshasa“

Küska, Helau & Alaaf.
Wir hauen den Jeckinnen & Jecken die neuesten Faschingshits aus Maputo, Kinshasa, Lagos, Kairo, Durban und Bamako um die Ohren. Die discothèque africaine feiert mit Humba Humba Täterä das Leben, die Liebe & die Musik.

Freitag, 1.3.2019 – Sonic Interzone – Winter is Over

Freitag, 1.März 2019 (ab 21 Uhr):
„Sonic Interzone – Winter is Over“ mit DJ Matz Ernst

Die Winterpause ist vorbei und der Waggon öffnet wieder regulär seine Pforten. Zum Re-Opening machen wir zunächst mal einen Ausflug in die Interzone mit Matz Ernst. Vorwiegend elektronische Tanzmusik, unterbrochen von irrsinnigen Ausflügen des wahnsinnigen DJs. Join the Circle.

2019 – Der März im Waggon

Und da erklingt er wieder, der altbekannte Song: „Im Märzen der Waggon die Türlein aufschiebt!“

…wir befinden uns im Jahr 11 der Waggongeschichte und alles scheint wie immer! Aber ist alles wie immer? Wo doch bekanntlich Nichts für immer sein kann? The only constant thing is change – und so jung wie dieses Jahr kommen wir NIE, NIE wieder zusammen (wirklich!).

Nach einem Jahrzehnt Waggon hat Georg im Januar endlich sein Commons Café im Digital Retro Park in Offenbach eröffnet und auch sein Kollege Torstn (der Autor dieser Zeilen), hat begonnen, sich umzuschauen, was es noch Wichtiges im Leben geben könnte - außer natürlich, euch mit Kultur, Bier und Vergnügen zu versorgen!!!

Ohne diesen post mit allzuviel Eigenlobsgestank verpesten zu wollen, war die gezielte gemeinsame Energie, die wir von 2008 bis 2018 in das Projekt „Waggon am Kulturgleis“ gesteckt haben, sicherlich einer der Hauptgründe für die Langlebigkeit und Vielseitigkeit unseres geliebten Schienengefährts. Wir wollen diese Energie auch in Zukunft dem Waggon nicht vorenthalten, aber wir werden die Intensität herunterschrauben müssen. Und da der Grundgedanke des Waggons seit jeher schon das Bündeln aller verfügbaren menschlichen Energien ist (so, wie uns das der olle Joseph mal beigebracht hat), seid wieder einmal fuckin‘ IHR gefragt!

Wer von Euch will, dass der Waggon auch in den Zwanziger Jahren bei Kräften bleibt, wer ihn in den kommenden Jahren vor Gentrifizierung und kultureller Gleichschaltung schützen und den Waggonxit verhindern will, soll/muss/kann sich einbringen im wunderbaren Waggon-Verein Soziale Plastik e.V. , der ab 2020 die Führung des Waggon übernehmen soll… und muß! Soviel dazu… und jetzt wieder normal!

Einstweilen jedenfalls läuft hier alles weiter und wir bemühen uns um eine sanfte Umstellung auf den neuen Fahrplan! Deshalb, bitte Vorsicht an der Bahnsteigkante: Der März im Waggon fährt ein!

Torstn für das **Waggon-Team**

Freitag, 22.2.2019 – RED ON & MAGIC MERU (D)

Freitag, 22. Februar 2019 (ab 21 Uhr):
RED ON & MAGIC MERU (D)

SONDERKONZERT IN DER WINTERPAUSE!

Wir präsentieren einen Abend mit Musik und Visuals des Nürnberger Elektronik-Labels verydeeprecords (https://verydeeprec.bandcamp.com/ ) mit RED ON (Live Ambient Electronica mit Vorliebe für krautige House-Musik und Post-Rock) und MAGIC MERU (bass / witch house / beats)
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

RED ON (plus Live Visuals von SUBRIHANNA)
Der Produzent, DJ und Mitbetreiber von Verydeeprecords Philipp Roth spielt als Red On Ambient-Elektronik mit Vorliebe für krautige House-Musik und Post-Rock! Aktuell gemeinsam mit der Video-Künstlerin SUBRIHANNA (Prizesin Haralt). Seine Songs schwanken zwischen poppiger Zugänglichkeit und der totalen Auflösung im Geräusch. Hier finden sich Electronica, schleppende Grooves, Gitarre, Claps und Drones in einer großen Wolke. Ein Untersuchen der Grenzen zwischen Club, Popmusik und Klanginstallation. Dabei sind die Video-Synthesizer Bilder von Subrihanna im aktuellen Live-Set untrennbar mit der Musik verwoben. Bild und Ton als gemeinsamer Moment. Linien und Noise. Einen Raum erobern.
Zur Tour erscheint die neue EP „Firn“ auf dem Kölner Label Noorden.

MAGIC MERU
Magic Meru aka Hoke ist die andere Hälfte vom Nürnberger Label Verydeeprecords. Er bedient sich auf seine eigene verträumte Art an viel zu langsamen Beats, Plätschern, Zwitschern und tiefer gepitchten Vocals, zelebriert Lärm und Verzerrung und streut immer noch eine kitschige Synth-Line ein. Das ist rohe Bassmusik, gleichermaßen für Club und Wohnzimmer, Post-Witchhouse oder Post-post-Dubstep – in jedem neuen Raum immer wieder neu.

Samstag, 9.2.2019 – ‚Sonic Interzone‘ mit Matz Ernst

Samstag, 9. Februar 2019 (ab 21 Uhr):
‚Sonic Interzone‘ mit Matz Ernst

Sonderveranstaltung in der Winterpause!
Hosted by Matz Ernst at the Subculture Stronghold. Mostly electronic Music, but there is always room for anything else. Whatever floats my boat, ya dig? This shit is called SONIC INTERZONE for a reason! Always expect the unexpected! The DJ’s DJ.“