Donnerstag, 15.3. 2018 – Kurzfilmprogramm im Waggon

Donnerstag, 15. März 2018 (ab 21 Uhr): “ Die berechnete Humanität“ – Kurzfilmprogramm im Waggon.

Kurzfilme über Menschlichkeit und Menschsein im Zeitalter des gnadenlosen Wohlstands.
Menschlichkeit ist nicht das Privileg des Wohlstands. Aber sie dürfte doch leichter fallen, wenn “die Wirtschaft” brummt und uns unser Leben Konsum bis zum Überdruss erlaubt. Deutschland geht es gut … geht es uns gut? Oder scheinbar gut? Oder was läuft nicht so gut – oder gar immer schlechter? Woher kommt die wiedererwachte “German Angst” – und ist sie berechtigt?
Tatsächlich scheint gelebte Menschlichkeit seltener zu werden, eine besondere Form von Gnadenlosigkeit: Wir müssen, weil wir dürfen. Und im Geprassel der Benachrichtigungen und Gelegenheiten fällt das Drehen des Rades zwar immer schwerer, aber es wird umso alternativloser … “Gnade!” möchte man rufen, doch zu welchem Herrscher, Priester oder Gott?
Werfen wir also beim ersten Liberation Movies Filmabend des Jahres 2018 neue Blicke auf diesen Widerspruch: “Weiter so” wollen mit guten Gründen immer weniger – und doch wird “Weiter so“ immer alternativloser. Sicher können kleine kurze Filme dabei helfen die unausweichliche Gnadenlosigkeit des Laufs der Dinge ein wenig aufzuweichen und mit neuen Perspektiven zu versehen. Und sei es nur für einen kurzweiligen Filmabend :-)


0 Antworten auf „Donnerstag, 15.3. 2018 – Kurzfilmprogramm im Waggon“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


eins + = sieben