Archiv für Oktober 2016

Dienstag, 1.11.2016 – SLACK BIRD (Finland) & FABIAN MADDISON (UK)

Dienstag, 1. November 2016 (ab 21 Uhr):
SLACK BIRD (Finland) & FABIAN MADDISON (UK)

Moment – das Wochenende im Waggon ist erst vorbei, wenn wir es sagen. Und das ist diese Woche erst nach unserem famosen Dienstags-Konzert!
Battle of the Banjos im Waggon! SLACK BIRD ist ein finischer Folkmusiker und Banjo-Spieler zwischen amerikanischer Folk Music und Punkrock mit melancholischen Melodien, gesungen in Finisch und in Englisch. Der Brite Fabian Maddison verbindet seine jugendliche Punkrockattitüde mit spektakulären Interpretationen alter amerikanische Bluegrass-Klassiker, deren sozialkritische Texte auch nach hundert Jahren wenig von ihrer inhaltlichen Relevanz verloren haben. Beide Musiker waren bereits schon Mal Gäste im Waggon, heute Abend treten sie erstmals gemeinsam am selben Abend auf. Sie sind nur heute bei uns in der Gegend, deshalb leider wieder mal ein arbeitnehmerunfreundliches Dienstagskonzert. (Kommt trotzdem und macht morgen blau!)

November 16 im Waggon

Wer meint, im Herbst ist es im Waggon ungemütlich und kalt, darf sich gerne weiter in diesem Irrglauben suhlen – muß sich dann aber auch nicht wundern, wenn er (respektive sie) die spannendsten Waggon-Veranstaltungen des Jahres verpasst – und zwar noch dazu in einem kuschelig warmen Waggon, weil beheizt! ….Just sayin‘!
Wer jedoch mit dazu beitragen will, daß der Waggon auch in Zukunft sein wahnwitziges Kulturprogramm veranstalten kann, ist herzlich eingeladen, Mitglied im Waggon-Förderverein Soziale Plastik e.V. zu werden. Am 5.11. treffen sich unsere idealistischen Helden zur „Kehr For Your Waggon“– Veranstaltung um den Waggon winterfest (und unser Lager endlich hochwassersicher) zu machen, da könnt ihr gerne auch vorbeischauen und mithelfen, den Waggon zu streicheln! Wir würden uns freuen! Das Waggon-Team!

Sonntag, 30.10.2016 – TRIEBLAUT (D) & UHL (D)

Sonntag, 30. Oktober 2016 (ab ca. 19 Uhr):
TRIEBLAUT (D) & UHL (D)

Das Dresdner Noiserockbreakbeatjazzpunk-Duo TRIEBLAUT (mit Alwin Weber, dem freundlichen Herrn, der bei unserem BENEDED REALITIES FESTIVAL immer den Circuit Bending Workshop leitet) hat uns schon letztes Jahr mit ihrem hochenergetischen Badbassgrindboogieavantgardeüberpunk an die Waggonwände geblasen – aber diesmal gibt’s so richtig auf die Mütze, denn es spielen auch noch UHL aus Saarbrücken…
Aber Achtung: SONNTAGSKONZERT, Beginn ca. 19 Uhr!

TRIEBLAUT

Oliver Zorn an Bass und Vocals und Alwin Weber an den Drums, Electronics und Backvocals geben alles, wenn sie auf der Bühne stehen. Musikalisches Markenzeichen des seit 2009 existierenden Duos aus Dresden sind energiegeladene Sounds mit Elementen aus Noise, Avantgarde, Punk und Postrock. Aus verzerrten Bassklängen, Rückkopplungen, treibenden Beats und eindringlichem Gesang entsteht ein unwiderstehliches Klanggebräu: Groovig, düster, kraftvoll und tanzbar. Abgekürzt: BAD BASS GRINDBOOGIE! Groovig, düster und vor allem bleischwer.

UHL
Uhl, gegründet 2010 in Saarbrücken, bedient sich bei ihren musikalischen Ausdrucksformen in multistilistischer Manier bei vielen Genres. So kann man beispielsweise Elemente von Surf, Folk, Metal, postmodernem Neo-Free-Jazz und jemenitischem Pop-Punk in den Kompositionen von Johannes Schmitz (Gitarre) und Lukas Reidenbach (Bass) entdecken.
Uhl tritt ihn an, den Feldzug gegen das unüberschaubare Heer der Telefonbands und Alleinunterhalter; kein „Projekt“, eine richtige Band!

Samstag, 29.10.2016 – Discothèque Africaine

Samstag, 29. Oktober 2016 (ab 21 Uhr):
Discothèque Africaine

Musik aus allen Teilen Afrikas, von traditionell bis brandaktuell mit Senegal, Buktu, Ramoswe und Ernst. Ab 21 Uhr!

Freitag, 28.10.2016 – Jam Session No.91

Freitag, 28. Oktober 2016 (ab 21 Uhr):
Jam Session No.91

Mit dem voll einsatzfähigem & restauriertem Schlagzeug wird es auch heute wieder lauter als gedacht! Lieblingsinstrument mitbringen und dabei sein, beim großen Waggon-Jam! Ab 21 Uhr!!!

Donnerstag, 27.10.2016 – DER STRENG GEHEIME DESIGNER(D), KLOTZS (D) & BRIGITTE HANDLEY (Aus)

Donnerstag, 27. Oktober 2016 (ab 21 Uhr): DER STRENG GEHEIME DESIGNER(D), KLOTZS (D) & BRIGITTE HANDLEY (Aus)

DER STRENG GEHEIME DESIGNER (D)
Das kleine Einmaleins im HARDCORE-PUNK der 90er gelernt, Wurzeln gezogen im POP und WAVE der 80er, mit den 70ern nie gerechnet, kam kürzlich der unkalkulierte Zusammenbruch seiner WAVE-PUNK-Kombo GENETIKS. Bis zum Anschlag therapiert, hat DER STRENG GEHEIME DESIGNER jetzt Über-Ich und Es und Ich so richtig durchgebürstet und macht mit neuen und alten Leuten alten und neuen Sound á la GENETIKS, FEHLFARBEN und SISTERS OF MERCY. Hier nachhören!

KLOTZS (D)
was gibts da schon viel zu sagen? alte leute und musik? vielleicht? irgendwo auf jeden fall schon stimmig….vielleicht aber auch nicht ganz? immerhin wird in der momentanen 2er-konstellation schon seit 2011 musiziert. man macht sich rar und hält sich zurück. lieber im stillen reifen und sich nicht zu sehr abhetzen? weisheiten….blablabla…… eine nette bezeichnung der band gegenüber war das nette wort „kopfpunk“…welches an sich ein nettes etikett darstellt und nichts beschönigt….aber auch keine völlige falschaussage ist. im grunde gehts hier in diesem fall um das was in diesem rahmen zählt…musik.

BRIGITTE HANDLEY (AUS)
Brigitte Handley, singer/songwriter from The Dark Shadows (Sydney), will be touring in Europe/UK, to promote her forthcoming solo acoustic album. Brigitte will be performing an acoustic set including new tracks and a selection of acoustic versions of Dark Shadows songs from her forthcoming acoustic album.

Sonntag, 23.10.2016 – Nippon Film Brunch & Akustik Jam Session Oktober

Sonntag, 23. Oktober 2016.
Ab 11 Uhr: Nippon Film Brunch
Ab 16 Uhr: Akustik Jam Session Oktober

Der Sonntag(vor)mittag im Waggon: Bei einem gemütlichen Brunch zeigen wir japanische Videos, Fernsehserien und einen Film. Getränke gibt´s an der Theke, für das Buffet vertrauen wir auf eure Ideen!
Ab 11 Uhr!


Zum letzten Mal in diesem Jahr: Die Akustik Jam Session im Waggon. Offen für alle, nur akustische Instrumente (egal aus welchem Kulturkreis!) erlaubt! Ab 16 Uhr!

Samstag, 22.10.2016 – Kimodameshi – Japanische Gruselparty mit J-Pop

Samstag, 22.10.2016 – ab 20 Uhr: ORIGAMI Workshop, ab 21 Uhr: KIMODAMESHI – Japanische Gruselparty mit J-Pop

Ab 20 Uhr:
Shizuku Aosaki aus Tokyo ist ein Multitalent! Nachdem sie am Donnerstag Keltische Harfe gespielt hat, zeigt sie heute ihre Fähigkeiten auf einem anderen Gebiet: als Origami-Meisterin. Unter ihrer Anleitung können einfache, aber wunderschöne, filigrane Kunstwerke aus Papier entstehen. Das Origami-Papier wird gestellt, um einen Kostenbeitrag von €3 wird gebeten.

Ab 21 Uhr
Kimodameshi – beweise deinen Mut! Traust du dich, an einen verlassenen, unheimlichen und mystischen Ort zu gehen, an dem es spuken soll? Wir machen den Waggon zur Kimodameshi Location. Ist er nicht sowieso schon sehr mysteriös? Tagsüber still, leer und verlassen – aber nachts kann man seltsame Geräusche, laute Musik und Schatten wahrnehmen, die sich bewegen …
Es wird unheimlich im Waggon mit japanischen Gruselgeschichten, seltsam gekleideten Figuren und J-Pop – und vielleicht habt ihr ja auch Lust, euch passend zur Atmosphäre in Geister und Gruselgestalten zu verwandeln? Das schrecklichste Kostüm wird prämiert !

Freitag, 21.10.2016 – GERMAN JAPANESE SUPER SESSION

Freitag, 21. Oktober 2016 (ab 21 Uhr):
GERMAN JAPANESE
SUPER SESSION

Ein Improvisationsabend zwischen Rock, Jazz und nicht kategorisierbarer Musik - der japanische Drummer SAWADA gemeinsam mit den lokalen Musikern ENGL/KAIB/KAUKE/SCHMITT!

Donnerstag, 20.10.2016 – KOMOREBI (JP), SAWADA (JP) & SHIZUKU AOSAKI (JP)

Donnerstag, 20. Oktober 2016 (ab 21 Uhr):
KOMOREBI (JP), SAWADA (JP) & SHIZUKU AOSAKI (JP)

Der Auftakt zum japanisches Wochenende im Waggon! Keltische Harfenklänge, japanische Trommelmeditation und Musik aus der Natur – das sind die beiden Japaner Sawada und Shizuku Aosaki, die mal solo, mal gemeinsam als KOMOREBI diesen Abend im Waggon gestalten werden.
KOMOREBI means „sunlight filters through the trees“. Also we can say „the interplay between the light and the leaves“. We are making the music inspired from nature. Shizuku Aosaki (Celtic harp, Voice) & Morihide Sawada (Snare drum)

Dienstag, 18.10.2016 – MULTIBIRD (USA)

Dienstag, 18. Oktober 2016 (ab 21 Uhr):
SETH FAERGOLZIA‘S MULTIBIRD (USA)

Im Juli ist das Konzert leider wegen des großen Hochwassers buchstäblich ins Wasser gefallen – der Oktober lässt den Multibird aber endlich doch noch in den Waggon flattern!
P.S. – Liebe arbeitende Bevölkerung: Leider Dienstags.

Multibird is the brand new wild-folk project by Seth Faergolzia. Seth is well known for subtly harmonic, experimental lyricism, dynamic song structures, and whip-crack-acrobatic vocals with projects such as Dufus, Heck Yup & Faergolzia. Celebrated as a vibrant example of what happens when a musician turns a genre like folk upside down and inside out, over time Faergolzia has come to represent something of a genre unto himself oft times nowhere near the folk aesthetic. With a body of work that exceeds 20 albums and appearances in over 20 countries with the likes of The YeahYeahYeahs, Dan Deacon, Animal Collective, Regina Spektor, Jeffrey Lewis, Moldy Peaches, Kool Keith, Benevento Russo Duo, Seth Faergolzia is poised to put a spring in the step of his global following with his latest project, MULTIBIRD. He has, in a short span of months, written 100 songs, and released one fully produced song per week through his subscription website, completing a versatile four album set called #100songs which will be along for the tour.

Multibird

THE BAND: Seth Faergolzia leading, singing and strumming acoustic. Shaun Jones from Heck Yup, will be gently shredding electric guitar. Beat professor, drummer extraordinaire, Dominic Marini was along for the Faergolzia tour last year and has become a solid mainstay in Seth’s projects. Stan Martinelli, the youngest member of Seth’s project 23 Psaegz is wielding the bass like Thor’s hammer. All four members of the band sing in lush harmony.

The freak-folk group will be performing a full and varied cross-section of the peerless oddball music that has delighted and baffled audiences, collaborators, and critics alike for over 2 decades. Faergolzia will continue to shake musical conventions, making moments honest and organic in their exploration of possibility.

Sonntag, 16. 1o.2016 – MARDER (D) und HUELSE (D)

Sonntag, 16. Oktober 2016 (ab ca. 19 Uhr):
MARDER (D) und HUELSE (D)

Marder

Sonntagskonzert! Zweimal deutschsprachiger Post-Punk der interessanten Sorte!
MARDER aus Ffm/OF waren schon 4 (!) Jahre nicht mehr bei uns zu Gast – höchste Zeit also, daß sie endlich mal wieder die Waggonwände erzittern lassen! Um das Konzertereigniss abzurunden, bringen sie auch noch HUELSE aus Dillenburg mit, die einen ganz ähnlichen Ansatz verfolgen: Punk & Postpunk mit erhöhtem Gitarreneinsatz zu Texten, die länger im Gedächtnis bleiben, als der jeweilige Song dauert…

ACHTUNG: Da Sonntagskonzert gehts schon ab ca. 19 Uhr los!

Huelse

Samstag, 15.10.2016 – Yvette ohne Sibylle – mit Jochen als Sibylle und FELLI live!

Samstag, 15. Oktober 2016 (ab 21 Uhr): Yvette ohne Sibylle – mit Jochen als Sibylle und FELLI live!

Yvette ohne Sibylle – mit Jochen aka Jo van Biscoping als Sibylle! Und FELLI live! Dazu ein erneuter Gastauftritt vom Frankfurter Liedermacher FELLI – wundervolle kleine, selbergemachte akustische Ukulelen-Songs mit schwer sympathischen deutschen Texten. Liebens- und hörenswert!

Freitag, 14.10.2016 – Klirrbar Classic Edition

Freitag, 14.Oktober 2016 (ab 21 Uhr):
KLIRRBAR CLASSIC EDITION
Special Live Guest: KOBAN (Kanada)

Eine Classic-Edition Klirrbar. Also wie früher, mit Special Live Guest UND DJ-Abend. Nach dem Konzert spielt das Ein Bett im Minenfeld-DJ-Team wieder Minimal, Dark Wave, Post Punk, Industrial, EBM, Angst Pop, Noise, Power Electronics, Neofolk, Military Pop, Witchhouse, Dark Ambient…

KOBAN

Das Duo KOBAN aus Vancouver ist eine Darkwave/Post-Punk Band im klassischen Sinne – mit Drummachine, schneidenden Gitarrensounds und dunklen, melodischen Wave-Songs. Diese sind von erstaunlicher Güteklasse und Authenzität! KOBAN sind Samuel B. (Guitar & Vocals) and Brittany W. (Bass & Vocals).

Donnerstag, 13.10.2016 – ANIL ERASLAN (Türkei)

Donnerstag, 13. Oktober 2016 (ab 21 Uhr):
ANIL ERASLAN (Türkei)

Der türkische Komponist und Cellist Anil Eraslan lebt in Strasbourg und spielt freie, mitreissende Cello-Improvisationen zwischen Experiment, Jazz und zeitgenössischer klassischer Musik. Auf seiner aktuellen Herbsttournee präsentiert er sein neues Album „Absorb“ heute auch im Waggon Offenbach! Ab 21 Uhr!