Archiv für September 2016

Sonntag, 2.10.2016 – Ramoswe & Senegal

Sonntag, 2. Oktober 2016 (ab 16 Uhr):
Ramoswe & Senegal spielen Dub und andere Musik die
sehr gut ist

Ramoswe & Senegal bereiten für Euch eine sonntägliche Reise mit Dub und mehr vor. Von mellow bis hallowach. Von Sonntagscafé bis Feiertagsrave! Ab 16 Uhr (wer hat, Kuchen mitbringen!).

Samstag, 1.10.2016: Poetry Slam

Samstag, 1. Oktober 2016 (ab 21 Uhr):
„Lesen am MAINstream“ – Poetry Slam

Heute werdet ihr am MAINStream („Mainstrom“, Wortspielkonsum kann Ihr Zwerchfell erschlaffen lassen) mit geballter Wortkunst verwöhnt! Verschiedene Slam Poet*innen aus dem Rhein-Main-Gebiet lesen für euch ihre schönsten Gedichte, Geschichten und andere Texte. U.a. mit folgenden Künstlern: Artem Zolotarov, Jan Cönig und Luisa Münch. Durch den Abend geleitet der (un)bekannte Slam Poet und Pralhans Mega Martin. Ab 21 Uhr!

Oktober 16 im Waggon

So, und jetzt ist wieder Herbst im Waggon! Was vor allem bedeutet: Noch mehr tolle Konzerte im Waggon! Vom Liedermacher mit Banjo über experimentelle Cello-Musik bis hin zur Punkrock-Band ist da wieder mal alles am Start bei uns! Besondere Beachtung erbitten wir für unsere JAPANISCHE WOCHE vom 20.-23.10. 2016 mit vielen alten und neuen Bekannten, mit japanischer Musik, japanischen Fimen – und nicht zuletzt mit vielen japanischen Leckereien! Seht selbst – und schaut dann auch mal rein bei uns, weil dann freun wir uns! *Das WAGGON-Team*

Freitag, 30.9.2016 – Jam Session No.90

Freitag, 30. September 2016 (ab 21 Uhr):
Jam Session No.90

Offene Jam Session für alle !!!
Nun hoffentlich endlich wieder mit voll einsatzfähigem & restauriertem Schlagzeug nach der Hochwasserkatastrophe im Juli. Deshalb sind Verstärker und elektrische Gitarren nicht nur erwünscht, sondern erforderlich!

Donnerstag, 29.9.2016 – ANDREAS LIEBERT (D) & ROBERT WILDHACK (D)

ANDREAS LIEBERT

Donnerstag, 29.September 2016 (ab 21 Uhr):
ANDREAS LIEBERT (D) &
ROBERT WILDHACK /STRIP ME NAKED (D)

ANDREAS LIEBERT
„Mit deutschen Singer/Songwriter-Jungs habe ich zwar nicht mehr viel am Hut, ich bin aber noch nicht zu vernagelt, um Andreas Lieberts Talent als Musiker nicht zu erkennen. ClickClickDecker nicht unähnlich, mischt er geschickt Akustikgitarren mit sparsamer Elektronik und schafft so einen Sound, der gleichermaßen kontemplativ wie treibend wirkt. Das ist richtig prima und viel origineller als der etwas fantasielose Standard-Rock von beispielsweise Olli Schulz oder Thees Uhlmann.“ (aus: INTRO 2016)

ROBERT WILDHACK (STRIP ME NAKED)

Robert Wildhack spielt Songs aus seinem aktuellen Album „Counterpois“ seines Bandprojektes „Strip Me Naked“ und dazu auserlesene Rock‘n'Roll Covers. Music that has no other ambition than to bring it all back home.

DIE WELT IM WAGGON

Jetzt online!
Die erste Filmdokumentation über den Waggon Offenbach!

Now online! The first film documentation about Waggon Offenbach!

(English Version here!)

Sonntag, 25.9.2016 – Akustik Jam Session September

Sonntag, 25. September 2016 (ab 16 Uhr):
Akustik Jam Session September

Wie immer gilt: Elektronische Instrumente verboten, jedes akustische Instrument sehr willkommen!
Ab 16 Uhr!

Samstag, 24.9.2016 – Discothèque Africaine

Samstag, 24. September 2016 (Ab 21 Uhr): Discothèque Africaine

Musik aus allen Teilen Afrikas, von traditionell bis brandaktuell mit Senegal, Buktu, Ramoswe und Ernst. Ab 21 Uhr.

Freitag, 23.9.2016 – REVEREND SCHULZZ (D) & LOTHAR UND DAS NICHTS (D)

Freitag, 23. September 2016 (ab 21 Uhr):
REVEREND SCHULZZ (D) &
LOTHAR UND DAS NICHTS (D)

Der Reverend aus Hanau hält wieder seine traditionelle Septemberpredigt im Waggon und hat diesmal einen Gast im Schlepptau, der für so manchen Kenner der lokalen Szene absolut kein Unbekannter ist!

REVEREND SCHULZZ wird hier zulande von Kritikern gerne als einer der Besten seines Genres genannt.
Seit Anfang der Neunziger Jahre hat sich Schulzz mit seinen Bands wie „The Swamp“ oder „The Crow“ eine gehörige Menge Aufmerksamkeit und Anerkennung bei Medien, Publikum und Kritikern erspielt. So bezeichnete z.B. Alan Bangs das Crow-Debüts „Combat Folk Songs“ als eines der 10 besten Alben des Jahres. Und auch die internationalen Kollegen sparten nicht mit Lob: Nach Auftritten des Singer/Songwriters mit Künstlern wie Townes van Zandt, Yo La Tengo, Giant Sand oder Ian Matthews schwärmte Desert-Rock-Legende Rich Hopkins beispielsweise von Schulzz im gleichen Atemzug wie von Größen wie Paul Westerberg oder Steve Wynn. Er selbst bezeichnet seine Musik, die als eine Mischung aus Folk, Blues, Country und Einflüssen aus dem musikalischen Untergrund der letzten Jahrzehnte daher kommt, als „Folk based Alternative“.
Einen Stil, den er mit Akustikgitarre, Harmonika und seiner sonoren Stimme präsentiert und sich dabei von einem Ensemble aus erfahrenen Bandmusikern, oft aber auch lediglich von einem Akkordeon oder einer zweiten Gitarre begleiten lässt. Nachzuhören auf inzwischen drei Soloalben – am Besten aber live. http://schulzz.com/

LOTHAR & DAS NICHTS
Lothar ist der abgetrennte und lange verschollene Kopf der tragisch dahingeschiedenen ehemaligen hessischen Indie-Alternativ-Pop-Rock-Hoffnung SEESAW. Lothar galt lange Zeit als spurlos verschwunden. Nun ist er plötzlich wieder da, benimmt sich sonderbar und singt plötzlich in einer rätselhaften Sprache namens Deutsch.
Trotzdem schreibt er nach wie vor wunderbare Songs. Kleine sehnsuchtsvolle Perlen der Bedeutungslosigkeit, die uns alle davor retten in dem gleichförmigen Meer von namenlosen Spotify-Playlists und Marc Foster Radio-Dauerrotation zu ertrinken. Seine Texte ringen der deutschen Sprache eine Emotionalität ab, die man ihr nicht zutraut.
Man könnte seine Musik ja problemlos dem Singer/Songwriter Genre zuordnen, wäre da nicht „das Nichts“: Wechselnde Aspekte zeitgenössisch zeitloser Klangerzeugung – inspiriert von the Notwist, den Beatles und der Merci Werbung, interpretiert von Größen der Rhein-Main-Musikszene wie u.a. Multiinstrumentalist Jens Cappel. Bisweilen taucht er aber auch gänzlich allein und nur mit einer Gitarre bekleidet auf. So genau weiß man das bei Lothar nie.

Donnerstag, 22.9.2016 – FÄLLT AUS! SHALLOW MIST (D/F)

Donnerstag, 22.September 2016 (ab 21 Uhr):
FÄLLT LEIDER AUS!!! SHALLOW MIST (D/F)

Konzert fällt aus!
Wegen eines Trauerfalls muß die Band das heutige Konzert leider absagen! Wir bemühen uns um einen zeitnahen
Nachholtermin! Das bedeutet aber auch: Der WAGGON BLEIBT HEUTE GESCHLOSSEN!

Fünf Frankfurter Franzosen rocken den Waggon! A five (French)man band, attempting some lavish Rock in Frankfurt. Boiling guitars, fuzzy bass, striking drums and croaky roars, all bathing in a saxophonic mist. From the bluesy swamps to the rocky forests over psycho pastures steaming with metal manure.

Sonntag, 18.9.2016 – KLIRRBARFEST

Sonntag, 18.September 2016 (ab 16 Uhr):
„Sunday will never be the same!“ – KLIRRBARFEST

von 16 – ca. 20 Uhr (im Waggon):
Dark Folk/Dark Ambient DJ-Special

mit EIN BETT IM MINENFELD und DAS GANZHEITLICHE SYSTEM

ab ca. 20 Uhr (in der HfG-Kapelle im Isenburger Schloss): KLIRRBAR LIVE EDITION #3

mit Gi̶̶u̶̶s̶̶e̶̶p̶̶p̶̶e̶̶ ̶̶Ca̶̶p̶̶r̶̶i̶̶g̶̶l̶̶i̶̶o̶̶n̶̶e̶̶ ̶(D), GO (Japan), _Lf0 (D), THE WHEAL (Frankreich) und Oliver Kaib (D)

Nachtrag: Leider muß Giuseppe Capriglione seinen Auftritt absagen, für ihn springt nun kurzfristig Oliver Kaib ein: Mit zahlreichen (teilweise selbstgebauten) Effekt- und Verfremdungsgeräten schichtet Oliver Kaib meditative Noise- und Gitarrenloops zu majestätischen Drones auf!

Samstag, 17.9.2016 – Bashment Boogie Reggae Party

Samstag, 17. Septemebr 2016 (ab 21 Uhr):
Bashment Boogie Reggae Party

Season Closing im Waggon! Die letzte Bashment Boogie im Jahr 2016!
ARMAGIDDEON SOUND und ihre Gäste RALL-FI und PEGMAN geben heute nochmal alles! Holt‘s euch!

RALL-FI bzw. Dj Rallemann ist Mitglied beim Irieites Soundsystem & Label aus Kassel und spätestes seitdem er beim letzten Reggae Jam zur Primetime die DUB-Bühne aufgemischt hat, wissen wir, was ihn von anderen DJs unterscheidet: more BASS!
PEGMAN ist Mitgründer des legendären BooBooBama Soundsystems und spielt „strictly vinyl“! Pegman legt übrigens nicht nur coole Sachen auf – er produziert auch solche: Hier gehts zum FREE DOWNLOAD seines DUB SHOWCASE!

Freitag, 16.9.2016 – Maxim Engl – Live / Matsumoto Ernestoko – DJ

Freitag, 16.September 2016 (ab 21 Uhr):
MAXIM ENGL – Live / Matsumoto Ernestoko – DJ

Das ursprünglich für heute angekündigte Konzert mit ephemeroL muß leider entfallen -stattdessen gibt es nun eine Sologitarren-Live-Performance vom ephemeroL-Chef MAXIM ENGL – und anschließend legt Matz Ernsts japanischer Halbbruder Matsumoto Ernestoko noch ein paar Takte Tanzmusik auf… Ab 21 Uhr!

Donnerstag, 15.9.2016 – Vernissage Johannes Schebler

Donnerstag, 15. September 2016 (ab 19:30) – „Risse im Alltag“ – Vernissage Johannes Schebler

RISSE IM ALLTAG – Neue Ausstellung im Waggon!

Risse als verbindendes Element. Brüche. Durchbrochene Ruhe, die keine Ruhe ist sondern Stille, die keine Stille ist, sondern angespannte Lethargie. Aufbruch. Fragmentarische Körperteile, die Bewegung anmuten lassen. Risse in Wänden. Aufbrechen des alltäglichen Unbelebten das uns umgibt. Detailaufnahmen einer der darin enthaltenen Wirklichkeiten. Spuren von befremdlichen menschlichen Aktionen. Risse in Konventionen. Am Kitsch vorbeischrammende Figuren. Nachbildungen oder Abbilder von Tieren und Menschen, die Sympathie wecken sollen, aber Skurrilität ausstrahlen. Spuren der Dekonstruktion dieser Bilder. Risse in der Normalität. Risse im Alltag.
Johannes Scheblers Fotografien spiegeln sein Auge für Details, sowie seine Vorliebe für Strukturen und das Fokussieren auf weitgehend unbemerkte Aspekte oder ungewöhnliche Situationen wider. (Text: Claire Dorweiler).
Neben den fotografischen Arbeiten werden auch einige vom Künstler gestaltete Plakate aus der Phantom Limbo Konzertreihe zu sehen sein.

Mittwoch,14.9.2016 – RÆPPEN (Nor) & MATERIALEINSCHÜCHTERUNG (D)

Mittwoch, 14. September 2016 (Ab 21 Uhr):
RÆPPEN (Nor) & MATERIALEINSCHÜCHTERUNG (D)

RÆPPEN

Sami influenced Shamanic drones using voice and percussion. This mixed with modern music technology to create hypnotic soundscapes… Ræppen is the work of a Nomadic travelling Shaman who travels the planet playing ritualistic drones. Not much is known of the Shaman but when the ritual is performed the Shaman will use hypnotic rhythms to develop a trance like state to be at one with the spirit world.

Materialeinschüchterung

Torstn Kauke und Oliver Kaib aus Offenbach erschaffen elektro-akustische Klangskulpturen zwischen Geräusch und Tongemisch mittels (teils) selbst gelöteter elektronischer Klangerzeuger und einer elektrischen Gitarre.