Archiv für Mai 2015

Mittwoch, 3.6.2015 – Steffen Willems Clubwagen #17

Mittwoch, 3. Juni 2015 (ab 22 Uhr):
Steffen Willems Clubwagen #17
Gast-DJ: MAYA

Bereits am kommenden Mittwoch – 3.6.2015 – könnt ihr die Nacht auf Fronleichnam bei uns im Waggon verkürzen, denn Steffen Willems fährt euch mit seinem Clubwagen heute direkt in den Feiertag hinein. Zugbegleiterin und prominenter Gast-DJ ist diesmal: MAYA!
ACHTUNG: Beginn erst ab 22 Uhr!!

Freitag, 29.5. – Sonntag, 31. 5. 2015 – BENDED REALITIES

Freitag, 29. Mai – Sonntag, 31.Mai 2015 :
BENDED REALITIES 2015 – „SPIRIT IN THE SKYNET“

Das 5. Bended “Spirit in the Skynet“ erforscht, wie immer, nicht allein drohende Gefahren, sondern blickt auf neue Wege der Selbstbestimmung. Workshops, Vorträge, künstlerische Beiträge, Konzerte, Programme und Hacks jeder Art werden präsentiert und zum selbst erfahren freigegeben.

Das komplette Programm aller drei Tage findet ihr hier. Folgende Konzerte finden im Waggon statt:

Freitag, 29. Mai 2015

20:30 Uhr
Siegfried Kärcher

Seit Amigazeiten digitalkulturell unterwegs, stürzt sich Herr K. in einen Kampf gegen den Zufallsgenerator seiner alten Technoworkstation. Zusätzlich via Midiconnection mischt noch ein Access Virus xL mit im heroischen Konflikt Mensch gegen Maschine. Zeitgemäß im Klang der 80ger contra die Maschinenintelligenz!

̶2̶̶0̶̶:̶̶4̶̶0̶
Entfällt wegen Krankheit!
O̶l̶̶i̶̶v̶̶e̶̶r̶̶ ̶̶Ka̶̶i̶̶b̶̶:̶̶ ̶̶ ̶̶Ar̶̶b̶̶e̶̶i̶̶t̶̶s̶̶p̶̶u̶̶n̶̶k̶̶t̶̶e̶̶ ̶-̶ ̶̶ ̶̶De̶̶k̶̶o̶̶n̶̶s̶̶t̶̶r̶̶u̶̶k̶̶t̶̶i̶̶v̶̶i̶̶s̶̶t̶̶i̶̶s̶̶c̶̶h̶̶e̶̶ ̶̶Gi̶̶t̶̶a̶̶r̶̶r̶̶e̶̶n̶̶p̶̶e̶̶r̶̶f̶̶o̶̶r̶̶m̶̶a̶̶n̶̶c̶̶e̶̶ ̶

̶Ol̶̶i̶̶v̶̶e̶̶r̶̶ ̶̶k̶̶a̶̶i̶̶b̶̶s̶̶ ̶̶s̶̶o̶̶l̶̶o̶̶p̶̶r̶̶o̶̶j̶̶e̶̶k̶̶t̶̶ ̶̶v̶̶e̶̶r̶̶w̶̶e̶̶b̶̶t̶̶ ̶̶s̶̶e̶̶l̶̶b̶̶s̶̶t̶̶g̶̶e̶̶b̶̶a̶̶u̶̶t̶̶e̶̶ ̶̶Ef̶̶f̶̶e̶̶k̶̶t̶̶g̶̶e̶̶r̶̶ä̶̶t̶̶e̶̶ ̶̶m̶̶i̶̶t̶̶ ̶̶m̶̶a̶̶n̶̶u̶̶e̶̶l̶̶l̶̶ ̶̶u̶̶n̶̶d̶̶ ̶̶k̶̶l̶̶e̶̶i̶̶n̶̶m̶̶o̶̶t̶̶o̶̶r̶̶i̶̶s̶̶i̶̶e̶̶r̶̶t̶̶ ̶̶e̶̶r̶̶z̶̶e̶̶u̶̶g̶̶t̶̶e̶̶n̶̶ ̶̶Gi̶̶t̶̶a̶̶r̶̶r̶̶e̶̶n̶̶k̶̶l̶̶ä̶̶n̶̶g̶̶e̶̶n̶̶ ̶̶
z̶̶u̶̶ ̶̶d̶̶i̶̶c̶̶h̶̶t̶̶e̶̶n̶̶ ̶̶Me̶̶t̶̶a̶̶l̶-̶Dr̶̶o̶̶n̶̶e̶̶t̶̶e̶̶p̶̶p̶̶i̶̶c̶̶h̶̶e̶̶n̶̶.̶

21:20 Uhr
t.b.OR NOT t.b.

Drones, düstere Synthieflächen, vieldeutige Traumlyrik, instrumentale Einsprengsel und mitunter beinahe ein tanzbarer Beat. Bea Dietz und Torstn Kauke mäandern mit ihrem Projekt an den Rändern des Bewußtseins. Vielleicht die beste Methode es zu erforschen.

22:00 Uhr
Antenna Research

Jakob und Schmitt. VHS und Laptop. Die beiden Herren von Phonophon brauchen nur 2 Sätze um sich und ihr Projekt zu beschreiben. Wir verraten zusätzlich, dass Videoköpfe und alten VHS Bänder zu sehen und zu hören sein werden..

22:40 Uhr
Störenfrieds Kofferkapelle

Wer den Meister aller wilden Lötereien kennt, weiß was passiert, wenn er seinen Koffer voller Eigenbau-Instrumente öffnet. Gehirnforschung findet bei ihm durch das Verkabeln von Puppenköpfen statt. Unbedingt auch seinen DIY-Workshop für Kinder&Erwachsene am nächsten Tag am Schloss besuchen!

23:20 Uhr
Ein Bett im Minenfeld DJ Team

Die Minenfeldbewohner haben langjährige Erfahrung darin, zarteste Gefühle unbeschadet durch Noisegewitter und Darkwave-Kracher zum weitesten aller musikalischen Horizonte zu bewegen!

Samstag, 30. Mai 2015

20:00 Uhr
Flora Könemann & Chris Wilpert: Spiral feedback (con)figurations

Bevor auch nur an digitale Effekte gedacht wurde, war einer der ersten elektrischen Klangveränderer die Feedbackspirale. Könemann&Wilpert präsentieren sozusagen einen ausgegrabenen, modifizierten und neu belebten Saurier der Musik-Geschichte. Eine klangstarke Forschungsmission im unvorhersehbar mutierten Jurassic Park!

20:50 Uhr
Daniel Voigt

Mit Tape Loops auf alten Walkmen und Effektpedalen mischt der Betreiber des in der internationalen Droneszene bekannten (sic) Kassettenlabels SicSic Einflüsse von Musique Concrete und Krautrock. Und das klingt, um die hübsche Lautkombination nochmals unterzubringen, ebenso slick wie sick!

21:30 Uhr
Datashock

Sie haben schon letztes Jahr am Bended mit Psych-Droner-Rock, Tape loops. Achtzigerjahre Stilelementen und einer Menge Nebel das Publikum auf eine andere Umlaufbahn befördert. Diesmal rückt das Saarbrücker Kollektiv in größerer Besetzung an und immer noch gilt: Nichts kann garantiert werden, außer vielleicht Marienerscheinungen in Neon-Leggings!

22:30 Uhr
Jahtari: Rootah!

Seit den Neunzigern hat sich mit Retrorechner-Sounds und Analogsynths der Chiptune-DuB des Jahtari Labels zu einer stilbildenden Größe in Deutschland und Europa entwickelt. Internationale Kollaborationen der Leipziger gingen hoch bis zu Altmeister Lee Scratch Perry. Wir freuen uns, dass mit Rootah eines der Label-Urgesteine zu uns kommt, um die bewußtseinserweiternde Kraft der tiefen Bässe würdig zu vertreten. Es dürfte eine lange Nacht werden, mit dem ein oder anderen Gast-Deejay..

Sonntag, 31. Mai

KEINE VERANSTALTUNG im Waggon
(sehr wohl aber im Isenburger Schloss gegenüber!)

Der Juni 2015 im Waggon für alle!

Und weiter geht’s mit Zwotausendfuffzehn – denn schon ist (fast) wieder Halbzeit! Auch den Juni haben wir wieder vollgestopft mit feinen kleinen und aussergewöhnlichen Veranstaltungen in eurem liebsten Schienenfahrzeug. Hey: hier kommt der Juni im Waggon! Den Flyer haben wir diesmal in Windeseile fertiggestellt, damit er am kommenden Wochenende bereits auf dem BENDED REALITIES FESTIVAL erhältlich ist. Mit einem beherzten Rechtsclick und einem schwungvollen „Grafik speichern unter“ könnt ihr ihn euch aber schon jetzt auf eure Rechenmaschine speichern, schließlich geht’s bei uns schon am Mittwoch nach dem Festival mit der nächsten Veranstaltung weiter! Wir freun uns schon auf’s zweite Halbjahr!
Euer Waggon Team

Sonntag, 24.5.2015 – Akustik Jam Session Mai

Sonntag, 24. Mai 2015 (ab 16 Uhr):
Akustik Jam Session Mai

Wem’s am Freitag bei der regulären Jam Session zu laut ist, der kommt am Sonntagnachmittag zur „leisen“ Jam Session in den Waggon: Verstärker verboten, jedes Akustikinstrument willkommen!

Samstag, 23.5.2015 – DER REST & ̶ ̶̶E̶̶P̶̶H̶̶E̶̶M̶̶E̶̶R̶̶O̶̶L̶̶

Samstag, 23. Mai 2015 (ab 21 Uhr):
DER REST (HH) & ̶ ̶̶E̶̶P̶̶H̶̶E̶̶M̶̶E̶̶R̶̶O̶̶L̶̶ (Ffm)

Nachtrag 22.5.2015: EPHEMEROL mussten krankheitsbedingt absagen, deswegen heute Abend leider ohne angemessene Support-Band: DER REST aus Hamburg! Live im Waggon! Geöffnet ab 21:00 Uhr, Konzert ab ca. 21:45 Uhr!

DER REST
„Du kreierst etwas, und das sagt dir dann, was es als nächstes werden möchte“. Aus diesem Prozess entstehen die Songs von Der Rest bzw. entstanden die Songs, die auf den drei bisher veröffentlichten Alben zu hören sind. Während ihr Debütalbum „Der Tisch ist gedeckt“ (2011) noch von ruhigen, romantisch schwermütigen Klängen mit einer primär akustischen Instrumentierung geprägt war, leerte das Hamburger Trio auf dem Cover ihres zweiten Longplayers „Willkommen im Café Elend“ (2012) dann den finalen Humpen zu einem düster, verdrießlichen Sound, der sich auf ihrem aktuellen Album „10 Lieder für Freunde“ (2014) nochmal weitaus roher, kraftvoller und rockiger präsentiert. Eine Schublade lässt sich für diese Band schwer finden. Der Rest hat den Mut zwischen den Stühlen zu sitzen – inhaltlich, künstlerisch, stilistisch. Sie tourten unter anderem mit den Fliehenden Stürmen, Darkness Falls, Die Aeronauten, Lydia Lunch und Gallon Drunk. Übrigens: Frontmann Phil Taraz ist ein Freund aller Offenbacher! (siehe Frage Nr. 8 des Interviews… )

Der Rest

̶S̶̶u̶̶p̶̶p̶̶o̶̶r̶̶t̶̶ ̶̶B̶̶a̶̶n̶̶d̶̶:̶̶ ̶̶E̶̶P̶̶H̶̶E̶̶M̶̶E̶̶R̶̶O̶̶L̶̶
Ephemerol aus Frankfurt ist von ihrem musikalischen Schwerpunkt her stark gitarrenlastig, verfolgt aber die Absicht, Erfahrungen der Bandmitglieder in minimalistischer elektronischer Musik, freier Improvisation und früher Industrialmusik einfließen zu lassen. Ihre Live Präsentation kann aufgrund der verschiedenen Einflüsse und Lautstärke/ Energiestufen unterschiedlich ausfallen. Von Free Improv-Kammerstücken, über Endlosdrones und purem Geräusch, hin zu festgelegt Eingängigem.

ephemeroL fallen wegen Krankheit leider aus!

ephemeroL

Freitag, 22.5.2015 – Jam Session #75

Freitag, 22.Mai 2015 (ab 21 Uhr):
Jam Session #75

Wir fordern auf zum Jubiläumsjam!
Wegen des BENDED REALITIES FESTIVALS, das in diesem Jahr vom 29.-31.5. im Isenburger Schloss und im Waggon stattfindet, gibt’s die traditionelle Waggon Jam Session diesmal eine Woche früher als gewohnt. Instrumente einpacken und los!

Donnerstag, 21.5.2015 – CLOCKWORK ORCHESTRA

Donnerstag, 21. Mai 2015 (ab ca. 21Uhr):
CLOCKWORK ORCHESTRA (Irland/Berlin)

Die Musik von Paul Magans Clockwork Orchestra nimmt uns mit in eine bizarre und betörende Welt voller Karussellorgel-Melodien, Dr. Seuss-artigen Texten und chaotischen Gitarrenriffs: Synth-Punk und Walzer!

The music of Clockwork Orchestra has been described as “hovering somewhere between Ariel Pink’s creepo energy and Django Django’s stylish eccentricity” and like “a less annoying Dan Deacon” but perhaps the BBC’s Linda Serck put it best when she described Paul Mangan’s recording project as being “as mad as a box of frogs”.“

Sonntag, 17.5.2015 – „Birdspotting” mit Sonic Nurse & Dr. Z

Sonntag, 17. Mai 2015 (ab 16 Uhr):
„Birdspotting” mit Sonic Nurse & Dr. Z

Die beiden Frankfurter DJ-Legenden schlagen ihr Basislager im Waggon auf. So können wir entspannt die vorüberziehende Vogelwelt und Binnenschiffahrt observieren. Und bei einsetzender Dämmerung bzw. erhöhter Intoxikation evtl. das eine oder andere Tanzbein schwingen.
Cosmic Dub – – Freestyle – – 4 to the floor – – Giftschrank.

SPECIAL: Zwei Live-Operationen von Dr.Z , durchgeführt auf speziell angefertigten chirurgischen Instrumenten seiner Wahl.

Samstag, 16.5.2015 – Bashment Boogie Reggae Night

Samstag, 16. Mai 2015 (ab 21 Uhr):
Bashment Boogie Reggae Night,
Gast: REBEL ROCK SOUNDSYSTEM

Bashment Boogie again!
Heute startet die mittlerweile 10. Reggae-Saison im Waggon Offenbach (-tatsächlich, die Bashment Boogie Reggae Night im Waggon gibt es bereits seit 2005)!!!! Und wie gewohnt stehen ARMAGIDDEON SOUND an den Plattentellern. Zusammen mit dem REBEL ROCK SOUNDSYSTEM wird ein musikalisches Feuerwerk in Rot-Gelb-Grün gezündet!

Freitag, 15.5.2015 – Discothèque Africaine No.5

Freitag, 15. Mai 2015 (ab 21 Uhr):
Discothèque Africaine No.5

Ein weiteres Feuerwerk der afrikanischen Musik, präsentiert von Tüm Buktu, Matz Ernst & Horst Senegal. Africa meets Offenbach again. Tanzen garantiert!

Donnerstag, 14.5.2015 – Filmabend „Der unmögliche Film“

Donnerstag, 14. Mai 2015 (ab 20:30 Uhr):
Filmabend „Der unmögliche Film“

Der Abend der unmöglichen Filme: mit dem in viereinhalb Jahren unter unmöglichen Bedingungen gedrehten „Die Aufzeichnungen des Jonas P“ vom Frankfurter Surrealisten Stephan Kannowski (anwesend) – hier der Trailer:

… und im Vorprogramm „Ausgezählt“, für den 10h reichen mussten :-)
Wie immer in gemächlichem Tempo mit Zeit für gemeinsame Gespräche präsentiert von Steff Huber Start pünktlich um 21 Uhr mit dem Trailer-Block. Einige Filme werden in englischer Originalsprache gezeigt.

Sonntag, 10.5.2015 – RHEIN MAIN VOKALISTEN (OF) & „EGALITÉ” – Vernissage Karin Nedela

Sonntag, 10. Mai 2015 (ab ca. 17 Uhr):
Rhein Main Vokalisten (OF)

In unserem Bestreben, bei unseren Konzerten die größtmögliche Vielfalt bieten zu können, präsentieren wir heute die Rhein-Main-Vokalisten: ein aufgeschlossener und ambitionierter Chor aus Offenbach, der Spass und musikalisches Können als Einheit verbindet. Die rund 40 jungen Sängerinnen und Sänger kommen aus dem gesamten Rhein-Main-Gebiet. Wichtig sind dem Chor nicht nur Noten und richtige Töne, sondern vor allem ein tiefes, inneres Verständnis für die Musik. Die Rhein Main Vokalisten sind für alle Musikstile offen und erarbeiten Programme aus allen Musikgenres…
Hörbeispiele hier

Romantische Begegnung: Heritage and Homeland – Songs from the Heart and Beyond
Wie sich eine musikalische Reise durch Zeiten und Länder anhören kann, zeigen die Rhein Main Vokalisten am 10. Mai am Waggon am Kulturgleis. Sie präsentieren musikalische Zeugnisse einer herzlichen Begegnung mit dem Imperial Male Voice Choir im Großraum London. Beide Chöre beschäftigen sich mit der Musik aus Epochen, die in beiden Ländern musikalisch fruchtbar waren. Im Waggon singen die Rhein-Main-Vokalisten Lieder von Brahms, Haydn, Mendelssohn, sowie von Morley, Bennet und Gilbert & Sullivan.

… und ab ca. 19 Uhr:
„EGALITÉ” – Vernissage Karin Nedela


EGALITÉ – Schwestern auf der Guillotine
24 Porträts von Karin Nedela

Die Terrorherrschaft (5. September 1793 -28. Juli1794), französisch La Terreur, war eine Periode der Gewalt in der Französischen Revolution, entfacht durch den Konflikt rivalisierender politischer Fraktionen, der Girondisten und der Jakobiner, und gekennzeichnet durch Massenexekution sogenannter ‘Feinde der Revolution’. Die Zahl der Toten geht in die Zehntausende, von denen 15.594 durch die Guillotine hingerichtet wurden, davon 2.639 in Paris, sowie weiteren ca. 25.000 in standrechtlichen Verfahren in ganz Frankreich.
Die Französische Revolution kann als Beginn der moderne Zeit angesehen werden.
Der Terror war jedenfalls eine moderne Idee, der Versuch, Menschen einer bestimmten Klasse oder politische Gegner effizient zu eliminieren, sogar eine Maschine zu konstruieren, um dies ‘humaner’ zu bewerkstelligen.
Unter den Tausenden, die während des Terrors guillotiniert wurden, waren viele Frauen:
Aristokratinnen, Revolutionärinnen der falschen Fraktion und ganz normale Frauen, die in der sich steigernden Paranoia verhaftet wurden. Unter der Guillotine waren alle gleich. Hätte es die Photographie zu dieser Zeit bereits gegeben, wären sicher Photos gemacht worden, entweder bei der Einlieferung ins Gefängnis oder, wie diese, kurz vor der Exekution.
Diejenigen, die für die Guillotine bestimmt waren, wurden die Haare im Nacken kurz geschnitten und hinderliche Kleidungsartikel (Kragen, gebundene Halstücher, etc.) entfernt oder weggeschnitten. Frauen wurde meist erlaubt, das, was von ihren Haaren
noch übrig war, während der Fahrt zum Schafott zu bedecken, jedoch verzichteten einige aus Stolz darauf.

Die abgebildeten Frauen sind zumeist berühmt oder dokumentarisch belegt. Einige sind jedoch fiktiv and stehen für die vielen unbekannten Opfer. Während meiner Recherche zu dieser Serie habe ich großen Respekt für diese Frauen entwickelt, für ihren
Mut und ihre Haltung im Angesicht des Todes.
Karin Nedela, 2014

Samstag, 9. 5.2015 – Groovintella

Samstag, 9. Mai 2015 (ab 21 Uhr):
Groovintella… plus Überraschungs-DJ(s)

Groovintella spielt „soulful music with emotions, energy and groove”. Zu ihm gesellt sich ein weiterer DJ mit ähnlichen musikalischen Vorlieben – also Funk, Jazz, Disco, Hip-Hop, Soul, House… Wer? Bleibt noch geheim!

Freitag, 8.5.2015 – Klirrbar DJ Special

Freitag, 8.Mai 2015 (ab 21 Uhr):
Klirrbar DJ Special „Goya no hi“

Bittere-Gurkenzeit im Waggon! Das „Ein Bett Im Minenfeld” DJ-Team und ihr Gast-DJ „Das ganzheitliche System” feiern! Denn der 8. Mai ist der Tag der bitteren Gurke, der jährlich ganz offiziell in Okinawa begangen wird.

Donnerstag, 7.5.2015 – ATLANTEANS

Donnerstag, 7. Mai 2015 (ab 21 Uhr):
ATLANTEANS (Canada)


Die ATLANTEANS sind ein experimentelles Duo aus Kanada, das nur mit Gitarre, Gesang und Drums (und einer Menge elektronischem Schnickschnack) einen wundervoll punkrockig bis psychedelischen Noiserock zu produzieren weiss… „Atlanteans are a 2-piece experimental improv band from Vancouver, Canada, featuring John Brennan (acoustic/electronic drums) and Bryce Janssens (guitar/synthesizer/voice/saxophone)…

Atlanteans Live Mar 28 2015 – Hooked Down from Journey 2 Atlantis on Vimeo.