Archiv für März 2015

Donnerstag, 2.4.2015 – PETER SCREWJET (D) & KASCHMIR KÖTER (D)

Donnerstag, 2. April 2015 (ab 21 Uhr):
Waggon Punkrock Special!
PETER SCREWJET (D) & KASCHMIR KÖTER (D)

Deutschpunk Special im Waggon!

Peter Screwjet (D)
Bisher ist Peter als Frontmann der „THE SCREWJETZ“ eigentlich ganz woanders Zuhause! Zusammen mit seinen vorherigen Bands FADE OUT (1997 -2006) und den KAFKAS (2002 – 2006) blickt er jetzt auf 15 Jahre Punk-Rock zurück. Ebenso wie andere erfolgreiche Punk-Rock Frontmänner schlägt auch er nach dieser Zeit neue Wege ein! Voller Leidenschaft, mit 110% Einsatz und in Begleitung von seinem Bandkollegen Felix spielt er seine Songs (und natürlich auch etliche SCREWJETZ-Songs) über dich, mich, das Leben, die Liebe, kleine und große Lügen, eine Welt in Flammen, Freizeitrocker und Konsorten mal in einem etwas anderen Gewand: Accousticguitar meets Punk meets Rock meets Songwriter – Leise!Punk!

Kaschmir Köter (D)

Kritisches, Fragmentarisches; Texte, die viel Raum für Eigenes lassen. Erfahrungen, Gelebtes, aktuelle und vergangene Themen – das alles findet in der Musik von KASCHMIR KÖTER seinen Ausdruck. Melodischer Punkrock mit guten Texten, für Leute die Lust auf Hören, Zuhören und Bewegung, aber auch auf Nachdenken haben…

April 2015 für alle!

So, jetzt könnte es aber so langsam wieder richtig los gehen im Waggon. Genau wie ihr und wir würde sich auch unser April-Programm darüber freuen, wenn es endlich etwas wärmer wird und die Besucherzahl bei unseren liebevoll zusammengestellten Veranstaltungen nicht mehr ganz so… überschaubar wäre und wir endlich die Türen auf der Mainseite wieder öffnen können. Wir brauchen nämlich ganz viel Publikum bei uns – immerhin haben wir ZWÖLF Konzerte in diesem Monat für euch zusammengestellt, quasi also jeden dritten Tag eines! Daneben gibt’s auch wieder eine neue Ausstellung (mit Lesung!), unsere beliebten Jam Sessions (die leise und die laute) und am Monatsende tanzt gar wieder das Wildpop Sound System mit uns allen in den Mai. Wir hoffen, ihr kommt im April mal rum? Freudigst: Das Waggon-Team!

Samstag, 28.3.2015 – Discothèque Africaine

Samstag, 28.März 2015 (ab 21 Uhr):
Discothèque Africaine

Endlich, die erste „discothèque africaine“ des Jahres. Die Liebhaber der afrikanischen Musik präsentieren eine ganzheitliche Veranstaltung mit vielen Spielarten der Musik des afrikanischen Kontinents.
Musik kann in afrikanischen Kulturen zu ganz verschiedenen Zwecken zum Einsatz kommen. Beispiele für soziale Funktionen von Musik sind: Lernen in der Initiationsschule: Die Initianten lernen mit Hilfe von Musik kognitive Inhalte ihrer Kultur. Repräsentation weltlicher Herrscher: Königstrommeln und -trompeten (wie die Kakaki bei den Hausa) verkörpern soziales Ansehen und politische Autorität. Durchführung von Totenritualen (z.B. der Bira durch Stella Chiweshe). Begleitung der Mythen, Legenden und Chroniken der Preissänger. Musik zum Tanz – bis hin zu „säkularisierten“ Formen afrikanischer Rockmusik, vor allem in Städten. Musik zur Entspannung, Erholung, Unterhaltung, als Schlaflieder. Musik zur Nachrichtenübermittlung durch Nachrichtentrommeln.

Durch das Programm führen TÜM BUKTU, MATZ ERNST und HORST SENEGAL und trommeln und trompeten euch auf die Tanzfläche bis die Beine zucken. Wie immer ethnologisch, extatisch und erfrischend erfreulich.

Freitag, 27.3.2015 – Jam Session #73

Freitag, 27.März 2015 (ab 21 Uhr): Jam Session #73

Letzter Freitag im Monat bedeutet natürlich auch wieder Jam Session im Waggon. Heute Abend die elektronisch verstärkte Ausgabe – d.h. es wird laut, Baby!! Das Schlagzeug wird wieder von uns gestellt, ebenso Mikrofone – den Rest müsst ihr selbst mitbringen. Setzt mit ein in die große Waggonkollektivimprovisation (…oder hört zu und tanzt und trinkt und träumt…).

Donnerstag, 26.3.2015 – Filmabend

Donnerstag, 26. März 2015 (ab 20:30 Uhr!):
Filmabend „Eine Krise findet immer noch nicht statt“

Liberation Movies zeigt das Filmprogramm zur noch immer verschobenen Krise – wie immer eine assoziative Reise: Kommt eine angekündigte Krise wirklich, oder warum kommt sie nicht? Und was passiert wirklich, wenn Krisen verschoben werden? Sind wir vielleicht schon mitten in der Krise, oder passen Krisen einfach nicht in eine Zeit, zu der vielleicht das Bild vom Frosch gehört, der so langsam gekocht wird, dass er dabei vergisst aus dem Topf zu springen, bis es zu spät ist? Kuratiert, präsentiert und moderiert wie immer von Steff Huber!
Das Hauptprogramm startet pünktlich (!) um 21:00 und ist wie immer eine Mischung aus Kurzfilmen, Onlinefilmen, Musikvideos und Filmausschnitten, bei der auch Zeit für Gespräch und Diskussion bleibt. Einige Filme werden in englischer Originalsprache gezeigt.

Sonntag, 22.3.2015 – Akustik Jam Session März

Sonntag, 22.März 2015 (ab 16 Uhr):
Akustik Jam Session März

Pünktlich zum Frühjahrsanfang ist sie wieder da, die beliebte Akustik Jam Session im Waggon! Erlaubt sind akustische Holz-, Blech-, und Plastikinstrumente aller Art, aber alle Verstärker müssen wieder zu Hause bleiben…

Samstag, 21.3.2015 – „Klangblumen – elektronisches Frühlingserwachen“

Samstag, 21.März 2015 (ab 22 Uhr)
„Klangblumen – elektronisches Frühlingserwachen“

Kater Noris
Maikel White / Schmacko Fatz
dj ToRbY…

…spielen House & Techno zum Auftakt des Frühlings. Cremig frische Sounds mit groovenden Basslines werden auf die Plattentellern aufgetischt.

Freitag, 20.3.2015 – Überraschungs-Abend

Freitag, 20.März 2015 (ab 21 Uhr):

Überraschungs-Abend im Waggon !

Zum offiziellen Frühlingsanfang gibt es heute einen Überraschungs-Abend im Waggon! Nette Leute, frische Drinks, (hoffentlich) gutes Wetter – und ein prima Live-Act, der sehr gut in diese Stimmung passt – aber natürlich STRENG GEHEIM BLEIBT, weil wo bliebe sonst die Überraschung? Selbst vorbeikommen und staunen, lachen und feiern! Ist ja jetzt immerhin Frühling!
Ab 21 Uhr!

Donnerstag, 19.3.2015 – CAUDAL (Berlin), Support: MAXIM ENGL (Ffm)

Donnerstag, 19. März 2015 (ab 21 Uhr):
CAUDAL (Berlin/Canada/Irland/Columbia)
with AIDAN BAKER, Support: MAXIM ENGL (Ffm)

Das Trio CAUDAL, bestehend aus dem kanadischen Gitarristen Aidan Baker, dem irischen Bassisten Gareth Sweeney und dem kolumbianischen Schlagzeuger Felipe Salazar, wurden im Jahr 2012 in Berlin gegründet. Die Band spielt ‚Trance Punk “ – eine Kombination von Bakers vielschichtigen, effektlastigen Gitarrensounds und Sweeney und Salazars motorisch antreibende Rhythmen, die Elemente von Krautrock, Mathrock, Post-Punk und Spacerock verarbeitet und anklingen lassen. Baker ist auch als Solokünstler (und als Mitglied von Bands wie Nadja und Salazar) bekannt und auch dem Waggon längst kein Unbekannter mehr, seit er im Februar 2012 zum ersten Mal bei uns aufgetreten ist. CAUDAL haben bereits 2 LPs veröffentlicht und eine neue 12” Single Murk/Krum soll dieser Tage neu erscheinen (…haben sie dann vielleicht schon im Gepäck, wenn sie bei uns spielen!).

Passend dazu freuen wir uns im Vorprogramm auf eine weitere Gitarren-Solo-Performance von MAXIM ENGL, dem Mastermind der Frankfurter Dronerock-Band ephemeroL.

Samstag, 14.3.2015 – „Tanz in den März“ mit Sibylle & Yvette

Samstag, 14.März 2015 (ab 21 Uhr):
„Tanz in den März“ mit Sibylle & Yvette

Nach gefühlten 400 Jahren sind sie endlich zurück aus der Winterpause. Yvette und Sibylle bringen den letzten Schnee und die Herzen zum Schmelzen. Frühlingserwachen im Waggon – ihr wisst ja was passiert, wenn die da auflegen!

Freitag, 13.3.2015 – ‚ABBA for Gothics ‘ – Klirrbar DJ Special

Freitag, 13. März 2015 (ab 21 Uhr):
Klirrbar DJ Special „ABBA for Gothics“

Das Ein Bett Im Minenfeld DJ-Team präsentiert: „ABBA für Gothics“. Als Gast-DJ heute dabei: Mike Klein!
EBM/ Industrial/ Post Punk/ Minimal/ Coldwave/ Power Electronics/ Rhythmic Noise/ Angstpop / Neofolk/ Witch House

Donnerstag, 12.3.2015 – ANUDO (Italien)

Donnerstag, 12. März 2015 (ab 21 Uhr):
ANUDO (Italien)

ANUDO – ein neues elektronisches Trio aus Italien, das mit seinen 3 Stimmen, elektronischen Drums, Synths und MIDI-Controlern spielt – existieren erst seit Mitte 2014 und kommen heute auf ihrer ersten Europa-Tournee auch im Waggon vorbei. Vor ANUDO haben die drei Bandmitglieder in anderen Formationen bereits Musik von Klassik über elektronischer Musik bis zu Jazz und Rock gemacht, ein Erfahrungsstand, den man der Musik von ANUDO deutlich anhören kann…

Samstag, 7.3.2015 : „Neon Waggon“ mit Daniel Zero

Samstag, 7. März 2015 (ab 21 Uhr):
„NEON WAGGON OF A DECEIVING
WULF PHANTASY“ mit Daniel Zero

Daniel Zero legt grell-skizzenhaften & tanzbaren Surf-60s-Garage-Dub-Shizzle auf!
Gratis-DJ-Mix als Lockmittel hier (nur beschränkte Zeit verfügbar!).

Freitag, 6.3.2015 – 630 DOPE – SPRING BREAK MASSACRE

Freitag, 6. März 2015 (ab 21 Uhr):
630 DOPE – SPRING BREAK MASSACRE

MATZ ERNST / Sägaflex & Guests serving HOT SHIT. Rap, Hip Hop, Bass, Contemporary Club Music. Der Waggon und Matz laden ein zum Launch der 630 DOPE-Veranstaltungsreihe. Unter diesem Namen wird es Hip Hop und Angrenzendes mit wechselnden Gästen und Schwerpunkten zu hören geben. Gehosted wird das Ganze von Offenbachs dienstältestem MC Sägaflex. Rep your Clique. Empfehlenswert auch für Hip Hop-Skeptiker. Diesmal liegt das Gewicht auf zeitgenössischem Rap. Also Bassmassage im Beckenbereich plus Hydro-Vokabelsalat.

Donnerstag, 5.3.2015 – TIM HOLEHOUSE (UK) & TIM LOUD (UK)

Donnerstag, 5. März 2015 (ab 21 Uhr):
TIM HOLEHOUSE (UK) & TIM LOUD (UK)

Wir freuen uns auf einen erneuten Abend mit Tim Holehouse aus Porstmouth/UK. Tim ist inzwischen im 9. Jahr auf Welttournee, um die Welt mit seiner Gitarre, seiner bemerkenswerten Stimme und seinem „Mutant Delta Blues“ ein kleines bisschen besser zu machen. („Mutant Delta Blues“ – das ist Delta Blues, gespielt von jemandem, der mit Hardcorebands wie Minor Threat, Hüsker Dü oder Black Flag sozialisiert wurde). Zusammen mit seinem ähnlich klingenden Kollegen Tim Loud (er heisst wirklich so!) gibt es heute Abend Double-Tim Action im Waggon! Ab 21 Uhr!

Tim Holehouse