Archiv für Oktober 2013

Sonntag, 13.10.2013 – Lena Sperlin & Horst Senegal

Sonntag, 13. Oktober 2013 (ab 16 Uhr):
Lena Sperlin & Horst Senegal

Lena & Horst > Ping Pong für Ohren & Herzen.
Lena legt ein paar Plättelchen aus Brooklyn und aus Manhattan auf und nimmt noch bissi netten Funkpunk und Reggae ausm Keller mit. Horst schwingt dazu seine Hüften, lässt Feuerwasser die Kehle runterlaufen und spielt ab und an eine schwungvolle Scheibe. Worauf wartet ihr also? Vorbeikommen und das selbst erleben!

Samstag, 12.10.2013 – Sibylle & Yvette DJ Set

Samstag, 12. Oktober 2013 (ab 21 Uhr) –
Sibylle & Yvette DJ Set

Jetzt frisch zurück aus der Sommerpause: Unsere Mon Chericherie Ladys sind wieder da. Tanzen, trinken, träumen: Wer kann dazu schon Nein sagen?

Freitag, 11.10.2013 – Klirrbar!

Freitag, 11.Oktober 2013 (ab 21 Uhr) –
Klirrbar mit Tropic of Coldness (Belgien),
Abschnitt_55 und Tikaniz

Live heute in der Klirrbar: Drone, Power Electronics, Noise und andere abseitige musikalische Spielarten. Mit Tropic of Coldness (Belgien), Abschnitt_55 (Ffm) und Tikaniz (Ffm).

Tropic of Coldness is an Italian-American duo, who met by chance, or maybe not, in Brussels, Belgium during the autumn of 2011. David is a guitarist, synth and sample player, already active on the Brussels scene with his electro / experimental project “Drawing Virtual Gardens”. Giovanni plays guitar, voice and samples for the North- East Italian band “Fuji Apple Worship”, involved in a melting pot of drones, field recordings and minimal sound sculptures:

Abschnitt_55, das Live-Project von x-tal and dcp (= die Dame und der Herr vom Minenfeld!) spielt Industrial, Power Electronics und Noise:

Tikaniz aus Frankfurt gibt heute sein Live Debüt und präsentiert uns „deep, scary very Darkambient“:

Das EIN BETT IM MINENFELD DJ-Team legt hinterher wieder Industrial, Minimal, Military Pop, Power Electronics, Neofolk, Metal, Techno, Elektro, 80’s, 90’s , 20er Schlager und natürlich SpongeBob auf!

Donnerstag, 10.10.2013 – LOW BUDGIE (OF/Ffm)

Donnerstag, 10. Oktober 2013 (ab 21 Uhr) –
LOW BUDGIE (OF/Ffm)

Das Trio LOW BUDGIE besteht aus Christoph Herbig (Gitarre, Gesang, Bass), Alex Kempf (Schlagzeug, Bass, Gesang) und Anne-Kathrin Holz (Bass, Gesang, Schlagzeug). Seit April 2012 spielen sie zusammen melodischen und leicht melancholischen Indierock, der sich in angenehmer Weise auf den Gitarrenpop der Achtziger und Neunziger Jahre bezieht. Heute spielen sie ihr Debüt Konzert im Waggon!

So.6.10.2013 (ab 16 Uhr) – 39 x Maskenball

So.6. Oktober 2013 (ab 16 Uhr):
„39 x Maskenball“

Falk feiert seinen Geburtstag im Waggon. Sylvie Marks, Bodo Elsel, Sascha Appel und HAL9000 legen auf. Und da diese Geburtstagsfeier auch ein Maskenball sein soll, wünscht sich das Geburtstagskind, dass ihr mit „schöner“ Maske erscheint !

Samstag, 5.10. 2013 – Baron Samstag: ‚Dear Pareidolia‘

Samstag, 5. Oktober 2013 (ab 21 Uhr)
Baron Samstag: „Dear Pareidolia“

Baron Samstag spielt Musik ohne Korsett und macht die Berührungspunkte anhand ideen-dynamischer und chaotisch verstärkter Collage-, Cut-Up- und Zufallstechniken sichtbar. Im an- und abschwellenden Fluss der Genres und Geräusche tauchen Referenzpunkte, Zitate und Verweise auf und verschwinden wieder, hinterlassen dabei ein stets sich weiter vedichtendes Netz von Echos, bis ein Zerfall der Details und eine Änderung des Betrachtungsrrahmens stattfindet…. Avantgarde, Drone, experimentelle Musik, Cold Wave, Space Rock, Metal, HC, Electronica, Hellgaze, Post Punk, Neofolk, Soundtracks, Noise, Eerie Shit…

Apophenia bedeutet das Auffinden von Bedeutungen und Verbindungen, wo andere nichts erkennen, daher liegt sie sowohl den Psychosen wie auch der Genialität zugrunde. Sie hat 2 Schwestern, Eris und Pareidolia, die Visionen bringt, wo andere nichts sehen. Wir finden sie in der Dunkelheit zwischen dem bekannten Wissen, in der Zone der Intuition und der Vorstellungskraft. Apophenia öffnet lediglich die Tore und genießt das, was durch sie hindurchkommt. Manchmal wartet dort ihre verrückte Schwester Pareidolia, um uns aus Gedärmen zu weissagen, manchmal erscheint Eris, um Paradoxie und Verwirrung zu transportieren. Vorsicht vor den 3 Wyrd-Schwestern des Chaos! Sie sind herausfordernde Musen.

Freitag, 4.10.2013 – HORROR-Lesung im Turm

Freitag, 4.Oktober 2013 (ab 21 Uhr):
HORROR-Lesung im Turm
(und Musik im Waggon!)

Literatur im (oder heute: beim) Waggon!
Heute nutzen wir die schaurig-schöne Atmosphäre im Glockenturm der ehemaligen Offenbacher Schlosskirche (in der Kirchgasse) und geben uns ganz unseren düsteren Fantasien hin.
Treffpunkt ist aber der Waggon (ab 21 Uhr), von wo aus wir dann gemeinsam zum Turm des Grauens schleichen werden ( – ist um die Ecke!). Vorher und danach wird uns der Baron mit thematisch passender Musik im Waggon erfreuen! Kommt vorbei, neugierige und durstige Menschlein!

Bisher haben folgende Vorleser zugesagt:

Matthias Braun
Nico Hauser
Bea Dietz
Janet Clauss
Arnd Dünnebacke
Cassia Pauli

Donnerstag, 3.10.2013 – ROBOTRA (Graz)

Donnerstag, 3.Oktober 2013 (ab 21 Uhr):
ROBOTRA (Graz)

Robotra spielen nach vorne breschenden Indie-Rock mit Nineties-Attitüde. Umrahmt von Feedback versuchen sich in den Songs popmelodiöse Momente und Hooklines gegen Bass-Distortion, schepperndes Schlagwerk und charmant trashige Produktion durchzusetzen. Robotra lärmen seit Ende 2009 unter der Obhut von Numavi Records, dem als Gitarrenrock-Experimentierspielwiese gegründetem D.I.Y.-Label aus Graz und haben ihr aktuelles Debut Album „Tinker“ mit im Gepäck. Beginn: ab 21 Uhr!