Archiv für Oktober 2013

Sonntag, 3.11.2013 – Tag der geschlossenen Tür

Sonntag, 3.November 2013 (ganztägig):
Tag der geschlossenen Tür

Die einzige Waggon-Veranstaltung, die bei den Betreibern noch beliebter ist als bei ihren Gästen: Heute ist mal wieder der berühmte „Tag der geschlossenen Tür“ bei uns. Denn was ihr könnt, können wir schon lange. Zum Beispiel sonntags NICHT in den Waggon gehen! Und schließlich treffen wir uns ja schon morgen abend wieder: zum Montagskonzert mit den Genetiks und der Hacke Peters!!

Samstag, 2.11.2013 – „end shift lift exercise“ mit Baron Samstag

Samstag, 2.November 2013 (ab 21 Uhr):
„end shift lift exercise“ mit Baron Samstag

Vielleicht der letzte Samstagabend in diesem Jahr mit Matz Lörd Böckshörn Barön Samstag? Der fasst heute die wichtigsten musikalischen Aspekte des gesamten Jahres nochmal zu unser aller Vergnügen zusammen und erwartet, daß dazu auch alle kommen!

Freitag, 1.11. 2013 – „White Train“ Lesung

Freitag, 1. November 2013 (ab 21 Uhr) – „White Train“ Lesung

White Train“, Verlagszeichen und Aktionsname einer freiflottierenden Gruppe junger Darmstädter Autoren aus dem Bereich Horror, Fantasy und Science Fiction, präsentiert heute einen Querschnitt durch’s ganze Programm, vorgetragen von den Autoren Ulrabi und Tobi Langfaust…

Der November im Waggon für alle!

Yesvember! Da sind wir auch schon wieder im vorletzten Monat eines ereignisreichen Jahres… Und der November im Waggon verspricht noch einen Sack voll weiterer toller Ereignisse, damit euch dieses 2013 in möglichst guter Erinnerung bleibt! Wir freun uns auf euch!

P.S. – Vielen Dank an alle, die uns bisher durch ihre Geldspende beim Abgelten des GEMA-Fronzins unterstützt haben! Noch haben wir leider nicht die ganze geforderte Summe zusammen, sind aber zuversichtlich, daß wir sie bis Jahresende zusammenbekommen – und somit auch 2014 weiter Programm im Waggon machen können. Wer uns unterstützen will und bisher noch nicht hat, findet hier unsere Bankverbindung!

Donnerstag, 31.10.2013 – KÖNIG DEZEMBER

Donnerstag, 31.10.2013 (ab 21 Uhr):
KÖNIG DEZEMBER (Eckental)

Postrock mit elektronischen Einschüben und assoziationsreichen, kryptischen deutschen Texten.
Der König stellt heute sein außerordentlich bemerkenswertes Album „Heilsames Gift“ live im Waggon vor…

So genannte Schallwellen, dass sind Longitudinalschwingungen der Luft, sorgen dafür, falls sie auf das ein oder andere Öhrchen treffen, dass die Besitzer dieser Öhrchen sogenannte Geräusche hören. Bei bewusst hervorgerufenen Geräuschen sprechen wir Menschen von Tönen öder auch Klängen. König Dezember ist eine Gruppe von Menschen, welche mit Instrumenten die zur Erzeugung von Klängen und Tönen hergestellt worden sind, eben diese Klänge und Töne erzeugt. Meistens erzeugen sie ganz bestimmte Klänge und Töne und diese sogar in einer bestimmten Reihenfolge und Geschwindigkeit. Diese von König Dezember durchgeführte Tätigkeit nennt mann musizieren, das Produkt dieser Tätigkeit Musik. Musik ist in erster Linie ein ganz und gar ungeheuerliches Produkt menschlichen Verstandes und der menschlichen Affektion. In zweiter Linie leider viel zu oft, ein ganz und gar langweiliges und stumpfsinniges Produkt menschlicher Dummheit und Triebhaftigkeit. König Dezember sind sich dessen bewusst und machen weiter bis der letzte Ton gefallen ist.

Einlaß ab 21 Uhr, Konzertbeginn ca. 21:30 Uhr !!!

Dienstag, 29.10.2013: Secret Surprise Concert / Geheimes Überraschungskonzert

Nur für Eingeweihte und Neugierige!
Heute Nacht begrüßen wir im Waggon eine international bekannte Rock- und Popband (die in der Vergangenheit bereits mehrmals bei uns gespielt hat) zu einem supergeheimen Überraschungskonzert! Wer es ist, wird nicht verraten… – daß sich ein Waggonbesuch für dieses Konzert mehr als lohnt, wird hingegen versichert. Genug gesagt, wer’s wissen will, muß kommen!

Achtung: Konzertbeginn erst ab 22 Uhr!

Sonntag, 27.10.2013 – Klavierkonzert

Sonntag, 27. Oktober 2013 (ab 19:30):
Waggon goes Klassik: Klavierkonzert
Piano: Rebecca Bukogiannis

Premiere am Kulturgleis … wer hätte es gedacht, im Waggon gab es musikalisch gesehen doch noch nicht alles! Trotz überraschend gut dafür geeigneter Akustik fehlte es nämlich bisher an einem klassischen Klavierkonzert! Das ändert nun die junge Pianistin Rebecca Bukogiannis aus Frankfurt, die auf dem Weg zu ihrer Aufnahmeprüfung bei uns Halt macht und – bei hoffentlich noch schönem Herbstwetter – aus ihren Lieblingswerken spielt.

Das Programm:
Beethoven: Klaviersonate Nr. 8 Opus 13 „Pathétique“ (1. und 2. Satz)
Beethoven: Klaviersonate Nr. 5 Opus 10 Nr. 1 (1. Satz)
Béla Bartók: 6 Rumänische Volkstänze
Frédéric Chopin: Préludes Opus 28 Nr. 1, 3, 10, 11 und „Minutenwalzer“ Opus 64 Nr. 1
Clara Schumann: Scherzo Opus 14 Nr. 2
Jon Schmidt: „Tribute“

Achtung: Beginn 19:30, der Waggon
öffnet ab 19 Uhr!

Samstag, 26.10.2013 – Steffen Willems‘ Clubwagen #3

Samstag, 26. Oktober 2013 (ab 22 Uhr!):
Steffen Willems‘ Clubwagen #3
Gast: Daniel M.

House- und Techno-Experte Steffen Willems‘ Gast heute Abend ist Daniel M.
Daniel M. ist geborener Frankfurter und versteht es verschiedene musikalische Stilrichtungen zu vermischen. Vielseitige Techno, House und Electro Musik ist sein Steckenpferd. Kein Wunder, denn Daniel M. schlägt sich seit 1996 durch die Plattenläden und seit 1998 durch die Clubs. Tanzhaus West / Dora Brilliant, Yachtklub, Hafen2, Rotari, Silbergold, Club Kiew, Ostklub, Radio X, Exzess, Siks u.a. kamen bereits in den Genuss. Wir dürfen gespannt sein, ganz nach dem Motto: Expect the unexpected!
ACHTUNG: Beginn erst um 22 Uhr!

Freitag, 25.10.2013 – Die 57. Jam Session

Freitag, 25.Oktober 2013 – Die 57. Jam Session

Here we go again: letzter Freitag im Monat = Jam Session im Waggon. Kommt, spielt, lauscht und trinkt! Alle!
Beginn ab 21 Uhr!

Donnerstag, 24.10.2013 – SUPERSTOLK (OF) & DIE BROTLOSE BROTDOSE (FFM)

Donnerstag, 24. Oktober 2013 (ab 21 Uhr) –
Die Popgruppe SUPERSTOLK (OF)
Support: Die BROTLOSE BROTDOSE (FFM)

Dieses Jahr hat sich die Dadapoppunkrocksoulchanson-Gruppe um Waggonbetreiber Torstn Kauke und Radio-X Moderator Jörg Ritter etwas rar gemacht, aber jetzt sind SUPERSTOLK wieder da und spielen wieder die absurden Songs von Schränken, Katzen und den Zombieschlümpfen. Nur ihre neue Platte muss leider noch verschoben werden…

Es klappt und wir freuen und, als hö­rens­wer­ten Sup­port­act die famose BROTLOSE BROTDOSE (aus Ffm, oder?) zu präsentieren. Weil von allen Brotdosen haben wir am liebsten… die brotlosen!

Montag, 21.10.2013 – THE PERMS (Kanada) & THE DEAD KOYS (D)

Montag, 21.Oktober 2013 (ab 21 Uhr) –
THE PERMS (Kanada) & THE DEAD KOYS (D)


Montagskonzert! Rock‘n'Roll!
Wem die Waggon-Konzerte vielleicht manchmal zu experimentell und schräg sind, ist heute bei uns gut aufgehoben: THE PERMS aus Winipeg, Kanada spielen hochenergetischen Powerpop und melodischen Indierock mit maximalem Hitfaktor! Rock‘n‘Roll voll auf die Zwölf, wenn ihr wisst was wir meinen!

Als Last-Minute Supportband begrüßen wir THE DEAD KOYS (aus Hagen, Dortmund und Mönchengladbach), die uns eine pikante Emo/Punkrock Mischung zum Appetitanregen auftischen werden:

Beginn ab 21 Uhr!

Sonntag, 20.10.2013 – Niko Tzoukmanis & Marc Nothelfer

Sonntag, 20. Oktober 2013 (ab 16 Uhr):
Niko Tzoukmanis & Marc Nothelfer

Niko Tzoukmanis aka Microphase (Flambient) und sein Gast Marc Nothelfer laden zu einer Reise in unterschiedliche Sphären
elektronischer Musik zwischen Detroit Techno und Electronica der UK- und kontinentaleuropäischen Schule – nur zu dem Zweck, uns Zuhörer schließlich in Drexciyanische Tiefen zu entführen! Ab 16 Uhr!

Samstag, 19.10.2013 – Lesung: ‚Ein Traum im Traume‘

Samstag, 19.Oktober 2013 (ab 19 Uhr) –
„Ein Traum im Traume“
Christoph Maasch liest Edgar Allan Poe

Edgar Allan Poe hat in seinem nur vierzig Jahre währenden Leben ein außerordentliches Werk hinterlassen. Er hat die Detektivgeschichte begründet, gilt als Ahnherr der modernen Horrorgeschichte und ist sicher einer der Hauptvertreter der amerikanischen Romantik. Selber stark alkoholabhängig und zuweilen mit Drogen experimentierend, galt seine literarische Suche immer wieder der schwarzen Seite der menschlichen Seele und der Wanderung zwischen Traum und Wirklichkeit.
Die Gitarristin Katrin Zurborg, der Schlagzeuger Jens Biehl und der Schauspieler Christoph Maasch präsentieren mit „Ein Traum im Traume“ eine Auswahl aus Gedichten und Erzählungen Poes. Gitarre, Percussion und Stimme sind zu einem Klangbild zusammengefügt, das den Zuhörer auf eine Reise durch die Traum- und Alptraumwelten Edgar Allan Poes führt – grotesk und schaurig-schön.

ACHTUNG: Beginn pünktlich um 19 Uhr!

Gitarre: Katrin Zurborg
Schlagzeug: Jens Biehl
Stimme: Christoph Maasch

Freitag, 18.10.2013 – „Nachtzug“ mit B-Tracker und Le Borts (live)

Freitag, 18. Oktober 2013 – „Nachtzug“
mit B-Tracker und Le Borts (live)

B-Tracker und Le Borts laden zu einer Techno-Nachtfahrt von Offenbach über Köln und Berlin nach Detroit. B-Tracker wird die Platten drehen und Le Borts lässt mit seinem neuen Live-Set die Wände rattern. Beginn: ab 21 Uhr!

Donnerstag, 17.10.2013 – HØLD & NOVA (OF/Ffm)

Donnerstag, 17. Oktober 2013 (ab 21 Uhr) –
HØLD & NOVA (OF/Ffm)

holdundnova

Erlin Hǿld und Lyz Maria Nova vertonen in ihren hochmelodischen Folk- bis Elektro-Songs Texte großer Dichter wie Hölderlin, Novalis, Rilke, Rimbaud oder Verlaine!! Hölderlin? Ja, mal gehört, aber hm…? Novalis? Deutschunterrichtreste. Vage Erinnerung. Ach ja, Rilkes „Panther“… Graue Vorzeiten. Lang her. Gesungen klingen sie anders. Findet sich leichter ein Zugang zu den großen wallenden Worten dieser wilden Herzen. Auch wenn wir heute nicht mehr so schreiben könnten, hören und nachfühlen können wir es, und vielleicht uns darin wiederfinden…
Hǿld und Nova vertonen und besingen die schönsten Verse dieser großen Dichter. Erzählen außerdem von Hölderlins Zeit in Frankfurt und seiner großen Liebe Susette Gontard. Und lesen aus deren Briefen… Novalis, der nicht alt wurde, aber weise war, rockt – wer hätte das gedacht? Und Rilke nimmt uns mit in Abgründe und geht runter wie Öl. Die Franzosen, wie aus einem Guss, erzählen von der Ewigkeit, vom Mondschein und von murmelnden Seelen.