Donnerstag, 27.9.2012 – ALEPH DREIECK (Ffm): Konzert & Lesung

Donnerstag, 27.9.2012 (ab 21 Uhr):
ALEPH DREIECK (Ffm) – Konzert & Lesung

aleph

Das Aleph Dreieick reist vom Mittelalter in Marrakesch und Granada in die Gegenwart nach Bornheim/Frankfurt am Main. Die beiden Musiker Arne Gernhardt und Wolf Kunik verstehen sich als spirituelle Musiker. Die Klangräume versetzen das Publikum in die Welt von 1001 Nacht, in die Sahara oder in die Alhambra. Gespielt werden Saiteninstrumente aus Orient und Okzident, Kalimba, Maultrommel, Dudelsack, Percussion und viele andere Instrumente.

Am Anfang stand die Literatur im Vordergrund: in 2008 und 2009 gab es viele Lesungs-Konzerte in Frankfurt und im Rhein-Gebiet. Im Laufe der Zeit trat die Literatur immer mehr in den Hintergrund und die Musik trat in den Vordergrund. in 2010 gab es die ersten reinen Musik-Konzerte und Jam-Sessions. Nach einer kurzen Schaffenspause ist das Duo mit einem neuen Namen wieder in die Öffentlichkeit getreten.
Die Musik ist beeinflußt von den Sufiweisheiten Ibn Alims (zentrale Romanfigur) und dem Ambiente des maurischen Spaniens, Marrakeschs und der Sahara im fünfzehnten Jahrhundert. Zum ersten mal seit langem werden ALEPH DREIECK heute wieder aus Wolf Kuniks Büchern: DER KATALANE, WÜSTENSOHN, TRÄNEN DER SAHARA und WINDGEFLÜSTER lesen.

Die musikalischen Themen bedienen sich der Weltmusik aus der arabischen, asiatischen und europäischen Welt.

http://alephdreieck.blogspot.de/