Montag, 20.2.2012: Aidan Baker, A-Sun Amissa und Maxim Engl

aidan

Montag, 20.2.2012, ab 21:00 Uhr

Der Waggon beginnt seine Konzertsaison 2012 mit einem besonders appetitlichen Happen experimenteller und meditativer Musik!

Aidan Baker
Aidan Baker ist ein kanadischer Musiker, der zur Zeit in Berlin lebt und arbeitet. Das favorisierte Instrument des Multiinstrumentalisten ist die E-Gitarre. Mit dieser, einem Koffer voller Effekten und einem Cellobogen erschafft er Musik, die von Drone zu Ambient und Post-Rock bis hin zu zeitgenössischer, klassischer Musik reicht. Der extrem produktive Künstler veröffentlichte zahlreiche Alben auf Labels der ganzen Welt (einige davon gibt es z.B. auch hier zu hören) und verfasste einige Bücher mit Prosatexten und Gedichten. Aidan Baker

A-Sun Amissa
Das Duo A-Sun Amissa aus Leeds besteht aus Mitgliedern der britischen Avantgarde-Dream-Pop-Ambient Band Glissando. A-Sun Amissa erzeugen mit ihren Instrumenten eine minimalistische Klangwelt, die sich zwischen Modern-Classic und Ambient bewegt oder auch als Soundtrack für düstere bewegte Bilder dienen könnte. Höre hier: A-Sun Amissa

Maxim Engl
Maxim Engl ist Gitarrist und Kopf der Frankfurter Band ephemeroL, die uns im Waggon mit ihrem Experimental/Noise/Drone-Sound bereits zwei mal nachhaltig beeindruckt haben. Maxim Engl’s Soloprogramm ist nun noch reduzierter als die Musik von ephemeroLund wird von sphärischen Drones & Gitarren-Loops bestimmt. Wie schon bei seiner Performance im Herbst 2010 (höre hier) wird Engl auch heute abend von torstn Kauke an der Bassgitarre begleitet.

Eintritt wie immer im Waggon: frei, aber nur eure Spenden halten die Sache am Leben!