Archiv für Mai 2011

Sonntag, 5.6.2011 – Daniel Zero

zero

Sonntag, 5.6.2011, ab 16:00 Uhr:

NO MORE ARTSY FARTSY – POSTPUNK UND ELEKTRONISCHES MIT DANIEL ZERO.
Nach unzähligen Gigs mit verschiedenen DJ-Grössen aus Rock, Punk und Elektronik, etlichen DJ Battles und selbst geschriebenen Scratch-Notensystemen, einem aktuellen PRINZ-Feature, Aufruhr in Neuseeländischen Blogs, Alex Turner (Arctic Monkeys) als echter Fan, einer anstehenden Tour mit den australischen Phoenix-Supportern The Touch, sowie allseits bekannt durch seine ZERO RADIO Mix-CDs, macht Daniel Zero seit einiger Zeit neben seiner eigenen Musik auch als Indierockpunkelectronic-DJ auf sich aufmerksam. Neben seinen regelmässigen Abenden im legendären Clubkeller, sowie mittlerweile mehrmals monatlich in den verschiedenen Clubs agierend, spielt Daniel exklusiv im Waggon eine Runde Postpunk und Elektronisches.
Erwarten darf man neben frühen Sachen des Mute-Labels auch die eine oder andere Rarität an experimentellem Postpunk. Man darf gespannt sein!

Samstag, 4.6. 2011 – Baron Samedi begrüßt Antje Maya Hirsch

Samstag, 4.6. 2011, ab 17:00 Uhr –
Baron Samedi begrüßt Antje Maya Hirsch

samedihirsch

Baron Samedi diesmal mit einem besonders bemerkenswerten Gast: Frau Hirsch gibt sich die Ehre und die Freude ist ganz auf unserer aller Seite! Dargeboten wird elektronische Musik ohne Genrekorsett. Sterne und Feuerwerk. Heatwaves and Happiness. Der Baron verspricht:“ Wir machen euch glücklich. Ganz bestimmt.“

Beginn ab 17:00 Uhr. Grillaktivitäten sehr wahrscheinlich. Mjammjamm…

Freitag, 3.6. 2011 – Die 31. Jam Session

Lutz2011

Freitag, 3.6. 2011, ab 21:00 Uhr: Die 31. Jam Session
(= Lutz‘ Geburtstags-Jazz Jam)

Die 31. Jam Session im Waggon ist wieder mal eine besondere Attraktion: Wie jedes Jahr zelebriert Lutz Jahnke seinen Geburtstag im Waggon bei einer großen All Star Jam Session mit vielen Prominenten aus der Rhein-Main-Jazz-Szene!!

Das Monatsprogramm Juni 2011

Zum runterladen, ausdrucken, verlieren und dann wieder im internet nachsehen: der Flyer mit unserem Juni Programm !

juniflyer

27.-29.05: Bended Realities im Waggon

bendeb web

Bended Realities ist ein Festival, bei dem es um kulturelle Ausdrucksformen und neue gesellschaftliche Teilhabemöglichkeiten der sich entwickelnden Netzwelt geht. Informationen werden zugänglich, Beziehungen und gesellschaftliche Verhältnisse neu gestaltbar, Realitäten veränderbar. Circuit Bending, das experimentelle, vor allem auf Musik und Klangerzeugung ausgerichtete Neuverdrahten und -verschalten von Elektronik jeglicher Art, ist dabei ein exemplarischer Ausgangs und Kristallisationspunkt.
Das Festival konzentriert sich nicht nur darauf eine Bühne zu bieten, sondern will durch Workshops und Vorträge die Möglichkeit zum selber machen/erfahren/ausprobieren und reflektieren als integralen inhaltlichen Bestandteil in den Mittelpunkt stellen.

Die Kunst des Selbermachens

Unter großem Zeitdruck zwischen Winterpause, HfG-Rundgang und studentischen Sommerferien ist das diesjährige Bended Realities Festival erstmalig, komplett ohne Förderungen von uns selbst organisiert worden.

bended log1

thomann
Georg P. Thomann

Trotzdem hat das Programm einiges an Höhepunkten zu bieten: Frank Apunkt Schneider, vom österreichisch/deutschen Netzkunstkollektiv monochrom hält einen Vortrag über den (vermutlich-) fiktiven Künstler Georg P.Thomann, der es immerhin bis auf die Biennale in Sao Paolo, in politische Verwicklungen mit China und zahlreiche internationale Zeitungen geschafft hat.

wuschitz
Stefanie Wuschitz

In Zusammenarbeit mit Prof. Ulrike Gabriel von der HfG Offenbach präsentiert Stefanie Wuschitz vom Miss Baltazars Laboratory aus Wien Strategien weiblicher Selbstermächtigung durch freies Experimentieren mit Open Source Bauteilen und Software.

noise
Noise?

Dr. Matze Schmidt wird seinen interaktiven Vortrag mit Publikumsbeteiligung über Noise als Widerstandsform halten, während Lars Becler und Peter Pawlicki ihr selbstgebautes weltweit einmaliges „no-input mixing based instrument“, das „SELV“ vorführen und zum Ausprobieren freigeben.

selv
The Selv

Selbst ausprobieren steht neben der Livemusik sowieso, getreu dem Motto des Festivals, im Vordergrund, geht es doch schließlich um den freien Zugang zur „neuen Welt“ und was sich damit anfangen lässt. So wird es in der Nähe des Waggons den „Public Bending Space“ geben: Ein Zelt in dem Künstler ihre Arbeiten präsentieren, bauen, sich austauschen können, in dem aber auch jeder mit Interesse und altem Elektronikspielzeug vorbeikommen kann, um selbst ein noch nie dagewesenes Instrument zu bauen.

Künstler wie Marcel Daemgen, der neben zahlreichen anderen Auftritten schon in der bekannten Knitting Factory in New York gastiert hat, oder Theo Goodman, der die lokale Circuit Bending und Noise Szene organisiert, treten live auf. Die Freeform Bands Kama Frajo und Strom bringen lässig jazzige Improvisationskunst und obskure Eigenbauinstrumente wie z.B. Zimmerbrunnen auf einen Nenner, während Kudari 55 klassisch gebendete Klangerzeuger benutzen. Beim Ambientjam des Elektrokartells schließlich, ist der Zugang für alle beteiligten Künstler offen.

daemgen
Marcel Daemgen

kamafrajo
Kama Frajo

strom
Strom

ek
Elektro-Kartell

Abgeschlossen wird das Festival durch einen Liveauftritt des Cellisten Roland Graeter zusammen mit Marcel Daemgen. Graeter kommt für seinen „Musikmarathon 2011“ in den Waggon. Ein Projekt bei dem er an 360 Tagen innerhalb eines Jahres mit 360 Musikern verschiedenster Gattungen zusammen improvisiert. Ein würdiger Abschluss für ein Festival, das sich mit der Kunst des Selbstmachens und seinen Ausdrucksformen beschäftigt.

graeter
Roland Graeter

Das komplette Programm für alle drei Tage sowie weitere Infos zur Veranstaltung und zu den Künstlern hier.

bended loggo 1

So, 22.5.2011 – Dubby Sunday mit Double D und DJ Templer

Sonntag, 22.5.2011, ab 16:00 Uhr – Dubby Sunday mit Double D und DJ Templer

dubby

Double D und DJ Templer legen seit Ende der 90er als Team zusammen auf. Auch wenn sich ihre Style Identität in den letzten Jahren etwas auseinander entwickelt hat so finden sie immer wieder zusammen. An diesem schönen Sonntag heißt das Thema DUB und das liegt beiden sehr am Herzen. Technisch sind die Herren wohl das anspruchsvollste was die Stadt zu bieten hat…auch wenn an diesem Termin eher die Gelassenheit oberstes Gebot hat, so wird es sicher eine Groovy Session werden. Stilistisch beinhaltet der Dub viele Facetten, so das wir von Reggae über House bis Dub Step eine bunte Mischung erfahren werden…

Sa, 21.5.2011 – HOBO HOUSE

Samstag, 21.5.2011, ab 16:00 Uhr – HOBO HOUSE
(mit Lars & Freunden)

ACHTUNG: BEGINN SCHON UM 16 UHR, ES WIRD GEGRILLT!

hobo
Lars, Jacob Lauer, Timo Weigang und Mr. Alex. Brontosaurus Junior Club + Deephouse Slacker. House und BBQ. Feat. Boller Gerd’s Roadside Cuisine. Grillen, wer Grillgut mitbringt.

Fr, 20.5.2011 – Daniel Herrmann & Pierre van Kerckvoorde: „OF-KOSMIK“

DOREMI | FASOL | LATIDO

Freitag, 20.5.2011, ab 21:00 Uhr – Daniel Herrmann & Pierre van Kerckvoorde: „OF-Kosmik“

Im Jahre 2011 wurde in den Archiven der Offenbacher Kosmiker D. Herrmann + P. Vaukah eine unvermutete Quelle von Tonträger entdeckt. Die galaktische Reise kann beginnen.

13.05.2011 – Klirrbar! Mit Suspiscion Breeds Confidence & DJ Stinkhead feat. MC Butter

13.05.2011 - Suspiscion Breeds Confidence
Suspiscion Breeds Confidence
(kann man sich übrigens hier auch komplett anhören/runterladen)


13.05.2011 - DJ Sinkhead feat. MC Butter
DJ Stinkhead feat. MC Butter


Playlist „Ein Bett Im Minenfeld“, 13.05.2011:

atrium carceri – memory leak
atrium carceri – stained pipes
orphx – 1200 µRh
thorofon – riot dictator
inu – meshikuuna!
chu ishikawa – sand II
berlin express – die russen kommen
malaria! – klares kaltes wasser
zeitlich vergelter – schauder
kas product – never come back
der moderne mann – blaue matrosen
weltklang – veb heimat
poésie noire – pity for the self
alien skull paint – fly with me
die gesunden – leutnant miller
argyle park – misanthrope
ministry – burning inside
sonar – tone loc
propergol – retaliation
genocide organ – klaus barbie
haus arafna – für immer
subliminal – play dead
spk – slogun
ich hatt einen kameraden – he will not come
triarii – sonnenwalzer
forseti – der graue könig
spongebob – idiotenfreunde

Einbettim

Lärm, House & Sport in/an deinem Waggon!

Freitag, 13.5.2011, ab 21:00 Uhr: Klirrbar!
Live: DJ STINKHEAD w/ MC BUTTER
DJs: DJ Poor Art Student, EIN BETT IM MINENFELD

Freitag der Dreizehnte im Waggon – was könnte da besser passen als die Mai-Ausgabe der KLIRRBAR – unserem Forum für experimentelle Musik und Krach ?? Der heutige Liveact sollte regelmässigen Besuchern der Klirrbar bereits ein feststehender Begriff sein – der berüchtigte DJ STINKHEAD wird euch heute mit seinem Break- und Speedcore den Hörsturz versüssen!

stinkheadzwo

Aber der SDM (stupid dance music) -Musiker mit seinem tödlichen BOSS SP-202 Sampler tritt nicht alleine auf – als Gast ist heute dabei: MC Butter – „the baddest bestest gangsta spittin next level ass movin extreme master of destruction and total domination“. Da weiss man doch, worauf man sich einlässt! Kurator ist anwesend!

Den musikalischen Abend eröffnet DJ Poor Art Student – „From minimal techno to 90s death metal, NO PRISONERS!“ Nach dem Konzert spielt wieder das beliebte DJ Team von EIN BETT IM MINENFELD zum Tanz auf: Industrial, EBM, NDW, Schlager und Techno für Leute, die das zu schätzen wissen!

Samstag, 14.5.2011, ab 21:00 Uhr:
Steffen Willems & Robert Drewek

willi + drewek

House, Techno und die Spielarten dazwischen – aufgelegt von Leuten, die sich damit auskennen – nämlich Steffen Willems – der Teil des PLATTENSPIELER DJ Teams, der nicht Krauses heisst – zusammen mit Robert Drewek, der auch der Mann hinter dbh music ist.

Diese kargen Informationen werden demnächst an dieser Stelle noch erweitert und aktualisiert! (bzw. offenbar doch nicht mehr…Egal. Hauptsache Musik!)

Sonntag, 15.5.2011, ab 10:00 Uhr –
„FahrRad! im GrünGürtel“ – Der Fahrradtag am Waggon. Musik (ab 16:00 Uhr): Julia Wahl und Stella Mirabella

radrundweg

Der Waggon ist wieder Etappenziel beim großen Frankfurter/Offenbacher Fahrrad-Aktionstag „FahrRad! im GrünGürtel“. Und zwar garantiert das mit der besten Musik – denn ab Nachmittag legen JULIA WAHL und STELLA MIRABELLA einige wunderbaren Schallplatten auf – ein sonntagnachmittägliches Universum von House bis Indie und wieder zurück!

07.05.2011 – Gavinchi

07.05.2011 - Gavinchi
Gavinchi live @ Bashment Boogie Reggae Night


06.05.2011 – Michael Laven Band

06.05.2011 - Michael Laven Band
Michael Laven Band


05.05.2011 – Qa‘a

05.05.2011 - Qa'a
Qa‘a


Die nächste gehaltvolle Eventmischung

So, das Waggonpersonal ist wieder vollzählig und freut sich auf den nächsten Wochenendtrip ins Wunderreich musikalischer Vielfältigkeit! Wir präsentieren euch an diesem Wochenende Krautrock, Elektro-Akustik-Jazz, Reggae und ein schmackhaftes Sonntagsnachmittagsplaisir mit dem Baron. Staunen Sie über:
____________________

Donnerstag, 5. Mai 2011, ab 21:00 Uhr: QA‘A (Spanien)

qaa

Lange, mäandernde Stücke zwischen hypnotischen Rhythmuspatterns, experimentellen Ambientsounds und harten Gitarreneinschüben: die psychedelische Krautrockband Qa‘a aus Barcelona stellt heute im Waggon ihr neues Album „Chi‘en“ vor, das von Krautrock-Legende Hans Joachim Irmler (Faust) produziert wurde.

Qa‘a sind eine der letzten aus der langen geheimen Ahnenreihe von Bands, die Musik für magische und quasi religiösen Zwecke nutzen. Mit einer Vielzahl von teils selbst gebauten Instrumenten erkunden Qa‘a alle Facetten psychedelischer Musik wie Wiederholung, Dissonanz, prähistorische Riten, orientalischen Folk, Elektronik, Ritual Lärm, Kammermusik und Avantgarde.
Internationale Experten wie Lydia Lunch oder Steve Stapleton (Nurse with Wound), sogar Krautrock-Koryphäe Julian Cope sind begeistert von Qa‘a’s Sound – und ihr dürftet es nach diesem Konzert im Waggon mindestens genau so sein!

QA‘A al BeCool from Lluis Huedo on Vimeo.

Qa‘a myspace
___________________________

Freitag, 6. Mai 2011, ab 21:00 Uhr: MICHAEL LAVEN BAND (OF)

lavenband2

Michael Laven, der beliebte Offenbacher Musiker (u.a. Kitschconsoul) und Techno Produzent (u.a. Klang Elektronik) hat einen Haufen Freunde um sich geschart und präsentiert heute live bei uns seine erste Elektro-akustische Jazzband.

Die Michael Laven Band sind:

Michael Laven (electronics)
Jörg Ritter (electronics, samples, vocals)
Conny Marschall (bass)
Torstn Kauke (wind instruments, kalimba)
Cedric Hommel (git)

Jedes weitere Wort ist schon zuviel, let the music speak!

__________________

Samstag, 7. Mai 2011, ab 18:00 Uhr: Bashment Boogie Reggae Night
Live: GAVINCHI (Jamaica)

bash

„Die erste Bashment Boogie-Veranstaltung im neuen Jahr! Wir starten in einen Sommer, in dem wir jede Menge Gast-Soundsystems eingeladen haben. Zum Auftakt haben wir unseren „Bredda from Jamdown“ zu Gast. Die Rede ist von GAVINCHI aus East Kingston/Jamaica, der zur Zeit durch Europa tourt und einen Zwischenstop in Offenbach einlegt. GAVINCHI hat sein Album im Gepäck, welches ein absolut gelungenes Debut des jungen Sängers ist. Nachdem das Album auf Jamaica und der USA große Begeisterung auslöste, wird es nun auch in Europa veröffentlicht. Der Gute Herr wird uns im Waggon mächtig einheizen, soviel steht fest!

gavinchi
Gavinchi

Der zweite Gast des Abends ist COMPAHEIRO LEAO aus Darmstadt, der dort seit mittlerweile 7 !!! Jahren in der Bessunger Knabenschule (…ja das ist ein Club) die gutbesuchte Partyreihe „Into The Lions Den“ veranstaltet. Selbstverständlich werden wir, das sind BUNAFIRE, DOUBLE D und ARMAGIDDEON SOUND, auch mit von der Partie sein. Wir freuen uns auf einen heißen Sommer mit euch…endlich geht es wieder los!!!!“

Hier gibt es ein erstaunlich unterbelichtetes Video von Gavinchi’s erstem Waggon-Auftritt 2009.

_______________

Sonntag, 8. Mai 2011, ab 16:00 Uhr – SONNTAGNACHMITTAGSPLAISIR

sun

Menü: Mousse de la Maison an sozialer Plastik
Maître de Cuisine: Baron Samedi
Dresscode: ungezwungen

Believe me – I got some tunes to play….

01.05.2011 – Reverend Schulzz & Bob Corn

01.05.2011 - Reverend Schulzz

Reverend Schulzz


01.05.2011 - Bob Corn

Bob Corn