Archiv für Juni 2010

Ein klassisches Waggonwochenende!!

…Oh ja, das nächste Waggon-Wochenende lässt sich nun aber tatsächlich als klassisch bezeichnen: unsere beliebtesten Veranstaltungen sozusagen im bundle: die 22. Jam Session im Waggon (mit einwöchiger Verspätung!), die Bashment Boogie Reggae Night und zum Ausklang ein gediegener Sonntagnachmittag-im-Waggon. Na, da solltet ihr doch auch mal reinschauen!

Freitag, 2. Juli 2010, ab 21:00 Uhr – Die 22. Jamsession
Diesmal zum Monatsanfang: die 22. Jamsession im Waggon! Jeder bringe sein Lieblingsinstrument mit und stimme ein in den unnachahmlichen Waggon Groove, der uns heute wieder nach sonstwohin führen wird…Come as you are, as you were, as we want you to be!
jam

Samstag, 3. Juli 2010, ab 21:00 Uhr – BASHMENT BOOGIE REGGAE NIGHT

Nach 14 Tagen schon wieder: die belliebte Reggae-Night im Waggon (nun wieder am 1. Samstag im Monat, wie sich das gehört!) mit den Bashment Boogie Allstars und diesmal hoffentlich bei jamaikanischen Wetter!!!
armmagiddeo

Sonntag, 4. Juli 2010 – ab 16 Uhr:
Der Sonntagnachmittag im Waggon ! Heute mit: Stella Mirabella !

(Hallo, Frau Mirabella, war uns da nicht ein info mit Bildchen versprochen? Bis das eintrudelt solange ein hübsches Mirabellen-Platzhalterfoto:)

mirabella

27.06.2010 – Le Monopole

27.06.2010 - Le Monopole

25.06.2010 – Monsieur Mo Rio

25.06.2010 - Monsieur Mo Rio

Auf geht’s ins letzte Juni-Wochenende…

Gleich zu Anfang: Diesen Monat fällt die traditionelle JAM SESSION am letzten Freitag im Monat leider aus – wir holen sie aber gleich nächsten Freitag, den 2.Juli, nach! Kommt doch diesen Freitag stattdessen alle zu Monsieur Mo Rio:
Freitag, 25.06.2010, ab 21 Uhr:

MONSIEUR MO RIO (Stuttgart)

morio plakat

Wenn ein Waggon den anderen besucht..
Monsieur Mo Rio ist nicht nur eine äußerst angenehm anzuhörende 60ties Easy Listening-Band mit melancholischen Einschlägen, sondern ebenfalls ein weiteres Projekt von Moritz Finkbeiner. Dieser ist nämlich des weiteren Betreiber des, ja, man muss es schon so sagen, legendären Wagons in Stuttgart, wo sich seit Jahren der musikalische Underground die Klinke in die Hand gibt.
Die rührigen Herren von Phantom Limbo, die seit einiger Zeit außergewöhnliche kleine Konzerte im RheinMain-Gebiet organisieren und unter anderem auch Daniel Higgs nach Offenbach brachten, haben nun den Waggon-Austausch möglich gemacht. Es bleibt abzuwarten, ob und wann sich die erste Delegation Offenbacher Kreativer und Musiker im berühmteren & größeren Schwester-Schienengefährt in Stuttgart blicken lässt.
Die Arrangements bei Monsieur Mo Rio sind ebenso sonnig, wie es das Wetter hoffentlich sein wird, und die Songs erinnern an die frühen Belle & Sebastian, Isobel Campell oder historische Vorbilder a la Burt Bacharach oder Astrud Gilberto: Zart & zuckersüß, mit einem Schuss Melancholie. Damit passen sie dann vielleicht doch besser in den am sonnigen Flussufer gelegenen Offenbacher Waggon, als auf das Bahnhofsgelände, dass die Stuttgarter Kultlocation beherbergt. (Georg Klein)

morio1
Monsieur Mo Rio
Wagon Stuttgart

Samstag, 26.06.2010, ab 17:00 Uhr – Lars & Freunde

…weil’s letztes mal so schön war: Der zweite elektronische Waggonnachmittag mit Jacob Lauer, Timo Wiegand, Mr. Alex und – Lars !

lars
lars

Sonntag, 27.6.2010, ab 16:00 Uhr: Kontrolliertes Kreiseln &
LE MONOPOLE (live)

kreiseln2

Schön war`s das letzte mal mit feiner Musik, Waffeln und dem einzig uns bekanntem Retro-Kasetten-Kuchen. Und noch schöner könnt`s diesmal werden, wenn die Damen nicht nur auflegen, sondern auch noch Le Monopole für ein gediegenes Sonntagnachmittagskonzert mitbringen.

kreiseln
Kontrolliertes Kreiseln

Le Monopole ist ein Soloprojekt in festen & weiblichen Händen, das Chanson mit knarzender CASIO-Elektronik mischt und damit recht bezaubernde Ergebnisse erzielt.
monopole
Le Monopole

20.06.2010 – Whole Voyald Infinite Light

Schönere Fotos hier
20.06.2010 - Whole Voyald Infinite Light


Mittwoch, 23.6.2010: Freiheitsklänge

Mittwoch, 23.6.2010, ab 17:00 Uhr !!

Freiheitsklänge
Audiophiler Eskapismus als feste Konstante im Ohr.

Eine musikalische Reise die beginnt, obwohl niemand weiß, wo sie endet. Eine Reise, die die Grenzen von Zeit und Raum aufzuheben vermag, die nicht nur eine Schublade eines einzelnen Genres als Zwischenstopp ersucht, sondern die sich loslösend von Tristesse und Monotonie leichthin in all den klangvollen Schubladen einen gemütlichen und kurzweiligen Rastplatz konstituiert.

Als Reisebegleiter Mikko Hilgert und Constanze Olivia.

mikko

Das Wochenende beginnt am Donnerstag

Donnerstag, der 17.6.2010, ab 18:00 Uhr: Britta Porter
Donnerstagsabend im Waggon:
Britta Porter (Geri & Britta) legt heute den Mainufer-Nachmittag in den Abend hinein und eine feine und entspannte Mischung aus chillendem House und meditativem Drone auf!
18:00 – 0:00 Uhr
britta

Letztes
Platz
Gesicht

„Britta Porter ist eine Künstler aus Offenbach, Deutschland. Er mag geeiste Kaffee und Schlagen Clubs in der Nähe. Seine Lieblingsbeschäftigung ist es, zu Fuß durch die Stadt zu beobachten und die Menschen vorbei zu denken. Zu Hause, starrt er oft in seine Computer-Monitor für langweilige Stunden. Viele Menschen glauben, dass er leidet an einer leichten Form von Autismus, wenn er in der Tat zeichnet sich in der Sportbewegungstherapie und hat einen unvergesslichen Sinn für Mode. Seine wahre Motto ist: „Denn meine Tage sollten Sie mit einigen farbigen Highlights.“

Freitag, der 18.6.2010, ab 21:00 Uhr:
„Schlage die Trommel und fürchte dich nicht“ –
ein literarisch-musikalischer Heinrich Heine Abend

heine

Der Heinrich Heine Club Offenbach präsentiert Auszüge aus der Vielfalt von Gedichten, Prosa und weiteren Schriften Heinrich Heines. Seine politischen Lieder, Dramen und Reise-berichte zeichnen sich durch eine geniale sprachliche Trefflichkeit aus, mit der er sich auf die Seite der kämpfenden Klassen und unterdrückten Völker stellte. Vermittelt werden auch biografische Eindrücke und Einblicke in die Zeit, in der Heine aufwuchs. Die Lesung spiegelt Heines Bestreben als Dichter im Geiste des Humanismus, der Demokratie wider, der für soziale Gerechtigkeit und ein „Himmelreich auf Erden“ eintritt. Musikalisch begleitet wird der Abend von Achim Merz und Ralf Sommer.

Heinrich Heine Club Offenbach

Samstag, den 19.6.2010, ab 16:00 Uhr –
Bashment Boogie Reggae Night

flo + bo

Die klassische Reggae-Nacht im Waggon, mit Armagiddeon Sound & Bunafire (on the Turntables) sowie Double D. (on the Grilltable) und wahrscheinlich auch wieder mit einem Liveact – Namen standen aber noch nicht fest… Vorbeikommen und sich einfach überraschen lassen !
Armagiddeon Sound

Sonntag, den 20.6.2010, ab 21:00 Uhr: Phantom Limbo Presents: WHOLE VOYALD INFINITE LIGHT

Whole Voyald Infinite Light sind ein englisches Duo und sie spielen den Blues – allerdings auf sehr spezielle Weise. Die improvisierten Gitarrenfiguren erinnern an den Friedhof-Blues des frühen Loren Connors oder Jandeks atonales Songwriting: struppig-zarte und bis auf die Knochen reduzierte Klanglandschaften, über denen ein traumwandelnd-gespenstischer Gesang liegt. Blue-Notes, hier und da um Ausbrüche in Drone und Noise behutsam erweitert, Musik für frühe Morgenstunden.

Whole Voyald Infinite Light
Phantom Limbo

whole

Montag, 14. Juni 2010: Neanderthal Electronics workshop presentation

Montag, 14. Juni 2010 19:00 – 23:30

Neanderthal Electronics workshop presentation by students of the hfg Offenbach, Elektronische Medien – …plus Macumbista live analog electronics set

Neanderthal Electronics

The Neanderthal Electronics workshop involves 8-10 people with no previous background in electronics. They are shown how to use simple objects from our modern environment (resistors, capacitors, transistors, LEDs, integrated circuit chips…) to design and build their own personal, customized primitive noise synthesizers. Each is a tiny world of its own, using primitive analog computers in combination with feedback, sensors and audio inputs to create a unique sound. Even from the same plan, no two are alike!

Participants are encouraged to use found materials for the construction of their personal instrument, with an emphasis on discovering creative and physical methods of controlling them. The workshop concludes with a group performance and an invitation to the audience to experiment with each of the instruments which have been created.
Info + photos/video: http://macumbista.net/?page_id=497

Macumbista

Macumbista (aka Derek Holzer (1972)) is an American sound artist living in Berlin, whose current interests include DIY analog electronics, sound art, field recording and the meeting points of electroacoustic, noise, improv and extreme music. He has played live experimental sound, as well as taught instrument building and audio recording workshops across Europe, North America, Brazil and New Zealand. Holzer is currently a fellow at the KHM (Kunsthochschule für Medien Köln) in Cologne.

derek
Macumbista / Derek Holzer

Info: http://macumbista.net/

12.06.2010 – Love Turns Hate & Dynyle unplugged

12.06.2010 - Love Turns Hate unplugged
Love Turns Hate



12.06.2010 - Dynyle unplugged

Dynyle

Klirrbar?? 11.6.??

Was eigentlich ist mit unserem monatlichen Experimatal-Forum, der Klirrbar??

UPDATE 10.06.: Wegen HOCHWASSER in unseren Lagerräumen ist der geheime Auftrittsort (ja, natürlich hatten wir die legendäre Stadthalle Offenbach im Sinn!) nun blöderweise doch nicht bespielbar… Zum jetztigen Zeitpunkt sieht es wohl so aus, dass das Konzert leider ausfallen muss…

Der ursprüngliche Text ist dadurch eigentlich überflüssig, ich lösch ihn aber trotzdem nicht:

Das Konzert mit das elektrische ich (hamburg) und Hans Falopen (hamburg), welches für den 11.6. 2010 im Waggon angekündigt war (siehe klirrbarblog), findet statt!
Diesmal allerdings an einer ganz besonderen, um nicht zu sagen historischen Location… Die entsprechenden Top-Secret Infos hole Frau/man sich an der Waggontheke ab! Vorher werden wir nichts__ verraten.

Nächstes Wochenende im Waggon…

…wird garantiert wieder ziemlich der Teufel los sein!
Beweis: das Wochenend-Programm:

Freitag, 11.06.2010, ab 21:00 Uhr: HASE B-DAY SESSION

Der Hase feiert Geburtstag und hat ein aufregendes Line Up international bekannter DJs in den Waggon geladen. Mission: F.E.I.E.R.N.


Hase


Samstag, 12.06.2010, ab 21:00 Uhr „Railrock Unplugged“

3 Offenbacher Bands aus den Bereichen zwischen Rock, Metal und Alternative schalten am 12. Juni für einen Abend ihre Verstärker ab, stellen die elektrischen Instrumente in die Ecke, räumen das Schlagzeug zur Seite und konzentrieren sich auf eine Neuauslegung ihrer Werke.
Mit natürlichen, akustischen und teils minimalistischen Klängen wird so die gemütliche Main-Atmosphäre des Kulturgleises unterstrichen, wobei die Musik selbst zu einem chilligen und gleichzeitig ausgelassenen warmen Juni-Abend einlädt, dessen Entwicklung und Ende noch völlig offen bleibt.

Die Bands:

dyn
Dynyle
loveturns
Love Turns Hate
hat
H.A.T

Sonntag, 13.06. 2010, ab 16:00 Uhr: Der Sonntagnachmittag im Waggon. Heute mit CHRISTIAN STROBEL & JULIA WAHL

2 Experten (und innen) des DJ-Handwerkes, die uns beide in der Vergangenheit bereits mit geschmackvoller Musikauswahl begeistert haben, kommen heute im Doppelpack. Da bleibt kein Auge trocken (wegen der schönen Musik natürlich – und allerdings auch wegen dem Pollen-Scheiss, der gerade am Main herumfliegt!!)…
Strobel
Julia

06.06.2010 – Horst Mochte Jam (feat. Flug8, Fym & Losoul)

06.06.2010 - Horst Mochte Jam (feat. Flug8, Fym & Losoul)


04.06.2010 – Eamon Mc Grath & Mohawk Lodge

04.06.2010 - Eamon Mc Grath
Eamon Mc Grath


04.06.2010 - Mohawk Lodge
Mohawk Lodge

03.06.2010 – 38317 & Kauke-Ritterschmidt-Trio

03.06.2010 - 38317
38317 „Noise als Verweigerungsklang antirevolutionärer Revolutionäre“

03.06.2010 - Kauke-Ritterschmidt-Trio
Kauke-Ritterschmidt-Trio (Symbolfoto)

02.06.2010 – Comaneci

02.06.2010 - Comaneci