Die erste Juniwoche im Waggon

Nein, die vom Wetter meinen es nicht gut mit uns zur Zeit…
Nachdem aber die technischen Problemen vom Wochenende
wieder behoben sind (toi-toi-toi) kann nun eine umfangreiche
KONZERTE-IM-WAGGON-Woche beginnen.

Es spielen bei uns:

Mittwoch, 2.6.2010, ab 21:00 Uhr: COMANECI (Ita)
comaneci

Eine ruhige, klare Frauenstimmestimme, die Trauer aber auch so etwas
wie fröhliche Gelassenheit äußerst schön anzuhören macht. 2 Gitarren,
eine elektrisch, ein Banjo. Manchmal ist auf den Aufnahmen eine Geige
oder sogar eine singende Säge zu hören. Sowenig braucht es manchmal
um soviel spürbar zu machen. Kleine melancholisch karge Welten tun
sich auf und die zarte Oberfläche ist deswegen so schön, weil sie so dünn
und brüchig ist. Der Regiesseur des gerade in Berlin preisgekrönten
Films „Provincia Meccanica“ dürfte gewußt haben, was für vielschichtige
Stimmungen er mit dem von Comaneci geschriebenem Soundtrack
ans Bild bringen kann. Heute abend präsentieren sie ihr neues Album
„You A Lie“ – „a simple and effective collection of bitter sweet songs.“
Wir freuen uns, dass Comaneci bei uns spielen!

Comaneci

Donnerstag, 3.6.2010, ab 21:00 Uhr:
38317 (Berlin) und das Kauke-Ritterschmidt Trio (Berlin-OF)

kasslerschule

Die Kasseler Schule kommt auf „Never Starting Tour“ in den Waggon.
Obwohl der offizielle Bandname 38317 keine ist, jedenfalls keine PLZ
in Europa, aber in Tennessee. Die Zahl ist bloß das altbekannte
romantische Spiel mit dem Taschenrechner, tipp ein und dreh um.
Man diskutiert Noise als Verweigerungsklang anti-revolutionärer
Revolutionäre und lässt das Drumpad ein bisschen posen, rekonstruiert
„Re-Jam-Sessions“. Mit Stücken wie „Best of… Music Browser“, das am
Barcodescanner im Plattenladen entstand oder „Boom Crash Bang“,
einer Übersetzung des Krisenzyklus von Rezession Belebung
Prosperität Boom Krach undsoweiter in nicht-avantgardistisches
auditives Material. Frau beachte bitte den Puma von Krauss-Maffei
in aktuellem Camouflage.

www.38317.tk

Danach gibt es absurden Un-Jazz mit dem Kauke-Ritterschmidt-Trio
(aus Berlin-Offenbach… – Offenbach ist bekanntlich der am
weitesten ausserhalb liegende Stadtteil Berlins!),
bestehend aus Mitgliedern der Bands 7000 Arschgeigen, 38317
und Superstolk
. Alles was möglich ist, wird auch geschehen!
Kauke Ritterschmidt

Freitag, den 4.6.2010, ab 21:00 Uhr:
EAMON McGRATH & MOHAWK LODGE (Can)

eamon
Der König der rauhen Stimme und des alkoholgeschwängerten
Endloskonzerts kommt wieder in die Stadt! Wer ihn das letztemal
miterleben durfte, weiß was ihn erwartet. Antifolk mit derart viel
Punkattitüde, dass vor lauter ungebremstem Vorwärts kein Ende
abzusehen bleibt. Passend dazu bringt er diesmal weitere Freunde
aus Kanada mit, the Mohawk Lodge spielen mindestens ebenso
energiegeladenen Indie Rock mit, man höre und staune, Souleinschlägen.
Das führt zu einer Vorliebe für`s Hymnische die sie durchaus mit
Eamon Mac Grath teilen, immer gewürzt mit der richtigen Dosis an
freudig exzessiver Steigerung. Die Band und McGrath haben bereits
angekündigt sich gegenseitig live zu unterstützen, was bedeutet, dass es
ein großartiger und langgestreckter Abend werden dürfte!
mohawk
www.myspace.com/mohawklodge
www.myspace.com/eamonmcgrath

Samstag, 5.6.2010 – Release Party CHANNEL RECORDS
Das neu gegründete Schallplattenlabel CHANNEL RECORDS
feiert seine Geburt sowie den Geburtstag seines Gründers mit
HOUSE und MINIMAL-Schallplatten, aufgelegt durch folgendes
Line-up:
- D. Stewart Live ! (Channel Records/Spitz-Eisenach)
- Chris Majcen Live ! (Channel Records/Schall)
- Piwi (U60311/Allabout/RadioX)

Sonntag, 6.6.2010 : HORST MOCHTE COMES ALIVE!
HORST
Während Rouven Krause und Meine Mutter live diesen Sonntag am Eyjafjalla achtkantige Kantsteine einsammeln wird Horst Mochte vom Amt für Desinformation stellvertretend House und Techno auf die guten alten Waggondielen legen. Wie immer Sonntags heißt es social picknick, was nettes zu Essen aus dem Gepäck teilen und den Fluss vorbeiziehen lassen, ohne Roboter.

Horst Mochte