Archiv für April 2010

Das Einweihungs-Wochenende an der Doppelhelix und im Waggon

Freitag, den 30.4.2010, ab 17:30 Uhr: Einweihung der DOPPELHELIX Skulptur
„Die 20 Meter hohe Skulptur aus Eisenbahnschienen und Schwellen funktioniert als Teil einer großen Sozialen Plastik im Sinne von Joseph Beuys. Auf dem 300 Meter langen ehemaligen Industriegleis, dem so genannten „Kulturgleis“, steht der zu einem Pavillion umgebaute Waggon, in dem regelmäßig Veranstaltungen stattfinden. Das Projekt ist Teil der kulturellen Erschließung des Mainufers und entstand im Zuge von vielen kleinen und großen Maßnahmen, welche die Mainpromenade Offenbachs für die Menschen lebenswerter gemacht haben… Alle sind herzlich eingeladen, der Einweihung dieses einmaligen öffentlichen Kunstwerks beizuwohnen und dann bei Essen und Trinken gemeinsam in den Mai zu tanzen.“

Ab ca. 20:30 (live im Festzelt an der Doppelhelix): EXPENSIVE TOY
„Expensive Toy“ – die Musik des Frankfurter Trios um Markus Oeffinger, Joannes van der Linden und Julia Glazewski jazzt und groovt, klingt nach Swing, Lounge-Pop und Bossa Nova! Und wird am heutigen Abend noch von einem Schlagzeuger unterstützt, um den maximalen Tanz-in-den-Mai-Faktor zu gewährleisten!

expensive toy

Ab ca. 21:30 (im Waggon) : Chocolat DJ Team
Weitergetanzt wird dann im und um den Waggon bei ausgewählten musikalischen Leckereien des Frankfurter Chocolat Teams – neben Funk, Soul und Disco ist da vieles möglich – Überraschungen, Bekanntes und Außergewöhnliches befinden sich nämlich bei denen stets im Gepäck!!
Chocolat

Samstag, den 1.5.2010, ab 21:00 Uhr: Bashment Boogie Reggae Night

Und wer am nächsten Abend immer noch nicht genug getanzt hat, besucht einfach unsere kleine Reggae-Diskothek – an den Plattenspielern wie immer das Armagiddeon Soundsystem, Bunafire und Double D (obwohl – wenn es warm ist, wird der wahrscheinlich wieder eher Würstchen auf den Grill statt Platten auf den Teller legen!!!)

Armagiddeon Sound
Bunafire
Double D

24.04.2010 – Genetiks

24.04.2010 Genetiks

Listen

23.04.2010 Jam Session # 20

23.04.2010 Jamsession #20

Listen


Doppelhelix!

Doppelhelix 30.4. Eröffnung

Eröffnung der Doppelhelix am 30.4.2010!
Für eine größere Darstellung bitte aufs Bild clicken

Wieder Waggon Wochenende!

Freitag, 23.4. 2010 – DIE 20. Jam-Session!!!

Wieder mal Zeit, das Alphorn einzupacken, die Kirchenorgel zu ölen und
das Pianoforte an den Main zu rollen. Gitarre, Jembe und Xylophon
gehn aber genau so gut: come as you are with as much as you can carry!

jam20

Samstag, 24.4.2010 – Genetiks!!!

genetiks
Der hörbare Beweis, dass sich Punk in Deutschland nicht in dumpfer Vereinfachung totlaufen muss. Aggressiv, intelligent, auf der Höhe der Zeit, die Fehlfarben und Abwärts lassen respektvoll grüssen. -Und spielen auch gerne mal live mit ihnen: „Dein Held erledigt deine Arbeit, er sitzt zu Hause und liest deine Bücher wenn du nicht da bist!“ – nachzuhören auf: genetiks

Sonntag, 24.4. 2010 – Dutty Dubz‘ Bass Waggon

Der Sonntagnachmittag im Waggon – heute wieder mit Dutty Dubz, den versierten Experten in Sachen Dubstep und allem, was sonst gewaltige Bässe enthält- ein gemütlicher Waggonnachmittag mit ordentlichen Vibrationen erwartet euch !!

Dutty Dubz

Und wieder gilt: bitte schönes Wetter mitbringen!

17.04.2010 – Hasenbau Jam

17.04.2010 Hasenbau Jam

Listen

Das Wochenende im Waggon

Freitag, den 16.4.2010, ab 21:00 Uhr:
Kein Programm ist auch‘n Programm!

Also – wir machen heute einfach mal auf und schauen, was passiert.
Keine nervigen Bands oder DJs wollen deine Aufmerksamkeit erheischen,
heute abend gibt es einfach nur DICH und den WAGGON.
Deshalb: kommen, sonst gibts dich NICHT!

Samstag, den 17.4.2010, ab 21:00 Uhr:
Frühlingsgrüße aus dem HASENBAU!

hase
Die Hasenbrüder haben sich einen neuen Bau gegraben und sind jetzt Offenbacher – deswegen kommen sie heute mit all ihren Musikinstrumenten in den Waggon, um einen großen Frühlings-Hasen-Jam zu veranstalten! Wir freuen uns auf moderne Elektronik-Postpunk-Lalala live mit F375, REIK & HASE, sowie speziellen special guests… – zum Ausklang des Abends gibt es dann noch eine 4 stündige DJ Session mit feinsten Technoplatten von HASE & F375!

hila

Sonntag, den 18.4.2010, ab 16:00 Uhr:
Hila, Tobi & Friends

Jetzt gehn die wieder los: Die gemütlichen Sonntagnachmittage
im Waggon! Profi-Chillen am Main! Die Saison eröffnet das bewährte Schallplattenteam mit Hila, Tobi (und wer noch mitkommt…).
Wir sagen: kultureller Austausch am Main, flussauf- und flussabwärts.
Gestern noch im Hafen2 hinter der Bar, heute bereits am Plattenteller im Waggon. Bitte schönes Wetter mitbringen, wer welches hat!

11.04.2010 – The Transisters

11.04.2010 The Transisters

The Transisters
Listen

Quantcast

10.04.2010 – Ephemerol

10.04.2010 - Ephemerol
Ephemerol
Listen

Quantcast

09.04.2010 – Klirrbar!

09.04.2010 - DJ Stinkhead
DJ STINKHEAD
Listen

Quantcast

09.04.2010 - Man Manly
REVEREND MAN MANLY
Listen


Quantcast

Das Wochenende im Waggon:

Freitag, 09.04.2010, ab 21:00:
KLIRRBAR! Live: MAN MANLY (USA), DJ STINKHEAD (D),
danach: Misanthropy Lounge. Eintritt: 3 Euro

Man Manly

Internationale Experimentalmusik in der KlirrBar

Wenn aus dem Waggon am nächtlichen Flußufer wieder mehr als eigenartige Töne und Geräusche zu hören sind, dann weiß man genau, es ist wieder Zeit für die KlirrBar. Die KlirrBar ist die regelmäßige Veranstaltungsreihe für Experimental und Noise-Musik, die der umtriebige Ton und Performancekünstler Theo Goodman allmonatlich für eine kleine eingeschworene Gemeinde organisiert. Nie weiß man vorher genau was auf einen zukommt, außer, daß die internationalen Gäste der Bar immer anspruchsvolle, mitunter nervenzehrende, oft aber auch humorvolle und mitreißende Klang und Performancekonzepte nach Offenbach bringen.
So auch wenn Reverend Man Manly aus den Staaten zu Besuch kommt. Seines Zeichens ist er Priester der „Church of Noise“, mit der Mission die Welt für das Geräusch an sich zu begeistern. Denn, so führt er auf seiner Seite aus, das Geräusch ist der Ursprung der Musik, der Ursprung von allem. Dazu zeigt er selbsterstellte Videos, die auch im Waggon zu sehen sein werden. An der Materie Interessierte können sich übrigens auf seiner Seite Anleitungen zum Selbstbau von Mikrofonen und speziellen Musikinstrumenten herunterladen! (Georg Klein)
Man Manly

Samstag, 10.04.2010, ab 21:00: EPHEMEROL (FfM)
Eintritt: Spende

Ephemerol
Sie haben schon das Nachtleben mit ihrem experimentellen Krautrock in kosmische Schwingungen versetzt und demnächst auch die Oetinger Villa in Darmstadt. Nur folgerichtig also, dass die Herren von Ephemerol auch das kleine Zentrum für improvisierte Musik aller Arten am Offenbacher Mainufer besuchen, um zwischen meditativen Klängen und treibendem Groove die Stimmung auszuloten. Die Band die ihre Einflüsse zwischen den Melvins, Grand Funk Railroad, Sun Ra, Pierre Henry und David Cronenberg (!) verortet, tritt in klassischer Besetzung mit elektronischem Zusatz auf. Mit ihren langgestreckten, stets nach neuen Ufern suchenden Auftritten haben sie sich unter undogmatischen Musikliebhabern bereits einen festen Ruf erspielt. Zusammenarbeiten einzelner Bandmitglieder mit Größen wie Heiner Goebbels oder Damo Suzuki (Ex-Can) belegen die große stilistische Bandbreite, die bei Ephemerol zu einer faszinierenden und heftigen Mischung zusammenfindet. (Georg Klein)

Ephemerol
Ephemerol Musik zum freien Download

Sonntag, 11.04.2010 21h: THE TRANSISTERS (Ita)
Eintritt: Spende

Ehrenrettung für die Achtziger?
Grandios, was man in Italien aus dem allgegenwärtigen Achtziger Jahre-Revival macht: Als ob man die vielversprechenden Anfänge der New Wave, die damals allzuschnell in modischer Hitparadentauglichkeit weichgespült wurden, jetzt, fünfundzwanzig Jahre später, endlich einlösen wollte. Die Transisters scheinen im Alleingang die Musikgeschichte umschreiben zu wollen, und wenn man bei ihnen reinhört, weiß man, das das nicht unmöglich ist. Eine wütend bis düster austarierte Mischung aus New Wave, Punk, Garageeinflüssen und einem kräftigen aber unpeinlichem Einschlag stark beschleunigter Joy Division schlägt einem da entgegen. Mark E.Smith scheint einem mitunter verschwörerisch aus der Kurve zuzugrinsen und weit hinten haben die Sisters of Mercy das Rennen schon vor dem Start aufgegeben.
Festzuhalten bleibt, dass diese Herren zu wissen scheinen, wie man die obligaten weißen Hemden mit der Achtziger Jahre-Strichkrawatte ordentlich durchzuschwitzen hat! (Georg Klein)

Transisters

Samstag, 3.4.2010 – Bashment Boogie Reggae Night

Samstag, den 3.4.2010, ab 21:00 Uhr:
Bashment Boogie Reggae Night
Live: Milli Chab (Hungary) & Fire Wheel Soundsystem

Und los geht’s: Die Eröffnung der Reggae-Saison im Waggon! Wie immer von und mit Armagiddeon Soundsystem, Bunafire und Double D.
Special Live-Gast heute Nacht: Milli Chab aus Ungarn, begleitet vom Fire Wheel Soundsystem aus Aschaffenburg!

milli

Milli Chab

Fire Wheel Soundsystem

Armagiddeon Sound
Bunafire
Double D