Freitag, 24.5.2019 – CAPTAIN CATFISH‘S ELECTRIC KOOL-AID TEST (D) & KRANK (D)

Freitag, 24. Mai 2019 (ab 21 Uhr):
CAPTAIN CATFISH‘S ELECTRIC KOOL-AID TEST (D) & KRANK (D)

CAPTAIN CATFISH‘S ELECTRIC KOOL-AID TEST aus Kaiserslautern spielen Stoner Rock & Heavy Southern Sludge als Bass/Schlagzeug Duo ohne Gitarren und Schnickschnack. Dr. Jo, Dr. Krischan und Dr. Jeff aus Velbert sind KRANK und ohne Worte irgendwo zwischen HardSludge, Rock und Hardcore.

Sonntag, 19.5.2019 – Kleine Slambühne im Waggon #14

Sonntag, 19. Mai 2019 (ab 19 Uhr):
Kleine Slambühne im Waggon #14

Martin Weyrauch präsentiert Slammer*innen aus der Rhein/Main-Szene, ohne Wettbewerb, nur mit Liebe und Showeffect!
Achtung: Ab 19 Uhr!

Samstag, 18.5.2019 – Bashment Boogie Reggae Night

Samstag, 18. Mai 2019 (ab 21 Uhr):
Bashment Boogie Reggae Night

Wie jedes Jahr von Frühling bis Herbst: BASHMENT BOOGIE im Waggon!
Die Mai-Ausgabe der BASHMENT BOOGIE im Waggon! Heute begrüßen Armagiddeon Sound Companheiro Leao & Andres Digital als ihre Gäste!

Freitag, 17.5.2019 – „Save the Rave& Vinyl“

Freitag, 17.Mai 2019 (ab 21 Uhr)
„Save the Rave& Vinyl“

Heute an den Decks: frisches Blut statt falber Veteranen! Vinyl Flo und Jari Yuki spielen progressiven Techno von Schallplatte!

Donnerstag, 16.5.2019 – Vernissage Michelle Resch

Donnerstag, 16. Mai 2019 (ab 19 Uhr):
Vernissage Michelle Resch

Endlich wieder eine neue Ausstellung im Waggon!
Wir zeigen Portraits von Menschen, die es gar nicht gibt!

Die surreal anmutenden fiktiven Personenportraits der jungen Künstlerin Michelle Resch aus Seligenstadt sind detailverliebt und symbolträchtig und entstehen größtenteils in klassischen Zeichentechniken mit schlichten Werkzeugen wie dem Bleistift oder dem Fineliner, hin und wieder sind sie auch Ergebnis experimentellerer Verfahren wie z.B. dot art!

ACHTUNG: BEGINN UM 19 UHR !

Sonntag, 12.5.2019 – Akustik Jam Session Mai

Sonntag, 12. Mai 2019 (ab 16 Uhr): Akustik Jam Session Mai

Abermals offene Session für alle! Aber nur Akustikinstrumente – Verstärker und Elektronik streng verboten!

Samstag, 11.5.2019 – PRIMABOY (D) & KLAUEN (D)

Samstag, 11. Mai 2019 (ab 21 Uhr):
PRIMABOY (D) & KLAUEN (D)

Primaboy

Die drei Blutsbrüder aus der Wetterau machen Ernst. Diese Brüderschaft entspringt einer fremden und seltsamen Welt. Unbeeindruckt von den vorbeiziehenden Trends und Moden, keiner noch so schillernden Verführung erlegen, ziehen sich Primaboy immer wieder von allem und jedem zurück, um ungestört am Ausbau des eigenen Universums zu basteln. Zurückgezogenheit als Mittel der Selbstbestimmung und des souveränen Umgangs mit den eigenen Ideen und Inhalten. Seit Jahren funktioniert diese unhippe Bandphilosophie und bringt diese wunderbar eigenbrödlerischen Songs hervor. Prima Boy nennen ihre Musik „Psycho Bump“. Bei unzähligen Live-Auftritten hat die Band dabei in den Jahren des Bestehens zu einer Qualität des Zusammenspiels gefunden, die ihre Auftritte für den Zuschauer zu einer Reise in verborgene Tiefen der Freude und des Entsetzens werden lässt.

Die Band KLAUEN lässt sich nur ungern einordnen. Was sie machen ist Folgendes: Sie nehmen von dem, was ihnen gefällt, ein bisschen, nur soviel dass es keinem wehtut und nur von denen, die sowieso von allem viel zu viel haben: zu viel Talent, zu viel Attitude, zu viel Sexappeal, das ganze Zeug. Daraus entwickeln die vier Kölner auf verschlungenen Wegen etwas nie Dagewesenes und erfinden im Einklang mit dem Größenwahn ihrer Wahlheimat das Rad neu. Wer sie nicht kennt, sollte nicht meinen, wie weit frau/man mit KLAUEN kommen kann. „Eine Offenbarung“, entfuhr es dem Sänger prompt als die Band sich erstmals vor einer riesigen Spiegelwand in konzertanter Aktion sah.

Klauen

KLAUEN sind: Till Jann, Wolfgang Hagedorn, Barry Langer, Raouf Khanfir „Ihre Verwurzelung in den Abseitsszenen zwischen Glamour-Punk und Nihilisten-Disco nutzen sie, um ein beeindruckendes Panorama von Irrläufern, Alltagsdesastern, Minikatastrophen und Emo-Unfällen vorzuführen… Mit Punk-Wut werden im Existenzialisten-Café die Tische umgeworfen. Die Richtung, die die Songs einschlagen, ist unbestimmt sie könnte auch in den Abgrund der Selbstzerstörung führen.“ (Felix Klopotek/ Stadtrevue über Klauen)

Freitag, 10.5.2019 – Klirrbar DJ Edition – Alongside The Acheron River

Freitag, 10. Mai 2019 (ab 21 Uhr):
Klirrbar DJ Edition – „Alongside The Acheron River“

Lustige Flußfahrt mit dem EIN BETT IM MINENFELD DJ-Team und ihrem heutigen Gast-DJ charon49. Es wird gespielt: Minimal Synth, EBM, Dark Wave, Witchhouse, Dark Techno, Industrial, Power Electronics, Dark Folk etc! Plus Game Lounge!

Sonntag, 5.5.2019 – Lebe.Liebe.Lache.

Sonntag, 5.Mai 2019 (ab 16 Uhr):
Lebe.Liebe.Lache.

Die erfolgreiche Party-Reihe „Lebe.Liebe.Lache.“, die vor ein paar Jahren regelmäßig in Frankfurt stattfand, wird heute Nachmittag im Waggon wiederbelebt, -beliebt und -belacht.
Liebe Freunde des gepflegten Beisammenseins – nach einjähriger Pause der „Lebe. Liebe. Lache.“ freuen wir uns sehr, am Sonntag, den 05. Mai 2019 ab 16:00 Uhr, mit euch den Frühling am/im „Waggon am Kulturgleis Offenbach“ direkt am Ufer des Mains zelebrieren zu dürfen. Wir danken allen Freunden und Unterstützern für die gemeinsam erlebten schönen sowie unvergesslichen Momente auf den vergangenen Veranstaltungen und freuen uns auf ein Wiedersehen. Willkommen heißen möchten wir jedoch auch wieder uns bis dahin unbekannte Gesichter, um miteinander die Zeit an diesem Maisonntag in angenehmer und entspannter Atmosphäre verstreichen zu lassen. Kinder können selbstverständlich mitgebracht werden!
Für die musikalische Untermalung mit feiner elektronischer Musik sorgen Markus R. Hofrichter und Joh.An.S..

Samstag, 4.5.2019 – LOW BUDGIE (D) & ALOHA IN HELL (D)

Samstag 4. Mai 2019 (ab 21 Uhr):
LOW BUDGIE (D) & ALOHA IN HELL (D)

Die Frankfurter LOW BUDGIE geben ihr jährliches Gastspiel im Waggon. Das Trio besteht aus Christoph Herbig (Gitarre, Gesang, Bass), Alex Kempf (Schlagzeug, Bass, Gesang) und Anne-Kathrin Holz (Bass, Gesang, Schlagzeug). Seit April 2012 spielen sie zusammen melodischen und leicht melancholischen Indierock, der sich in angenehmer Weise auf den Gitarrenpop der Achtziger und Neunziger Jahre bezieht. Nach zahlreichen erfolgreichen Konzerten in den letzten Jahren im Rhein Main Gebiet hat die Band Anfang 2015 ihrer DEBÜT LP (Vinyl only!) veröffentlicht, von der sie heute (neben neuen Hits) viele Stücke spielen werden.

ALOHA IN HELL

Nach mehrjähriger Pause und mit kosmetisch geändertem Bandnamen ist das legendäre Rock´n Roll Trio nun endlich wieder Live in Offenbach zu erleben! Bereits seit 1994 gibt das Trio ALOHA IN HELL Surf-Instrumentals, Rock´n Roll und Rockabilly Songs auf seine ganz besondere Weise zum Besten. Neben Eigenkompositionen werden in musikalischer Verbundenheit zur Subkultur der fünfziger und sechziger Jahre auch bekannte Songs der Ära interpretiert. To Hell with Aloha!
Steinbernd: Gitarre und Gesang
Inga: Kontrabass und Gesang
Sandor: Schlagzeug

Freitag, 3.5.2019 – Sonic Interzone

Freitag, 3. Mai 2019 (ab 21 Uhr):
Sonic Interzone

Tropical Sounds, Bass Music, Dub, Reggae, Dub Techno, Vibes and Riddim… Mash It Up. Selecta gone maaad. Bzw. gone Matt. A Chaoistic Approach to Sound.
DJ: Matz Ernst!

2019 – Der Mai im Waggon

Der MAI am MAIn – …ist so ungefähr der dämlichste Einleitung, die mir heute einfällt. Muss also reichen.
Hier ist das neue Waggon-Programm für den MAI – mit gaanz viel ROCK-Konzerten und TECHNO-Tanzveranstaltungen (nebst Reggae und Klirr), aber auch Wort (Slambühne) und Bild (Filmabend) kommen nicht zu kurz. Ganz wichtig aber: Es gibt endlich eine neue Kunst-Ausstellung im Waggon! Ab dem 16.5. zeigen wir Zeichnungen von Michelle Resch – mit surrealen Portraits von Leuten, die es gar nicht gibt! Wem jetzt dazu noch selber was einfällt, sollte nicht versäumen, sich auf unseren Jam-Sessions kreativ auszutoben – akustisch am 12.5, verstärkt und mit Schlagzeug am 31.5. !
Wisst ihr also Bescheid. Kommt doch also einfach mal wieder vorbei. Und wieder. Und wieder. Und – los! *Das WAGGON-TEAM*

Dienstag, 30.4.2019 – Mxydxy – Technodom 19

Dienstag, 30.April 2019 (ab 21 Uhr): „MXYDXY –
Technodom 19 – Von Abba bis Gabba“

Wildpop Sound System liefert wie gewohnt Höchstleistung ab

[Offenbach, 30.04.2019] Die attraktive Produktpalette vom Wildpop Sound System wurde erweitert. Das Unternehmen zählt seit vielen Jahren zu den profilierteren Unternehmen in der Elektronik. Mit der Präsentation von „MXYDXY“ hat die Firma dies erneut bewiesen.

Die vom Wildpop Sound System verwendete Technologie wird kontinuierlich erweitert und ermöglicht es, den neuen Informationsbedürfnissen der Kunden auch in Zukunft gerecht zu werden. Das Wildpop Sound System bietet eine Fülle an Angeboten und Produkten, welche die auch breite Palette an Sonderaktionen abbildet und MXYDXY ist in diesem Zusammenhang die neueste Entwicklung. Beim Aufbau des Produktportfolios hat sich bestätigt: Endverbraucher und Nutzer wünschen interessante, attraktive und bezahlbare Angebote und einen kundenfreundlichen Service. All das bietet das Wildpop Sound System und kann somit im Vergleich zu anderen Anbietern mit einem großen Mehrwert aufwarten. Der hohe Mehrwert für die Nutzer kann auch den vielen positiven Kundenbewertungen und Referenzen entnommen werden. Mit vielen attraktiven Detaillösungen untermauert das Unternehmen seine Kernkompetenz. Ergänzt wird der Service durch eine ausgewogene Kombination von Technomusik, Tanz und guter Laune.

„Mit MXYDXY stehen die Zeichen auf noch mehr Wachstum, wirtschaftlichem Erfolg und nachhaltige Veränderungen“, ließ der Geschäftsführer des Wildpop Sound Systems erklären.

Die hohe Innovationskraft des Wildpop Sound Systems hat sich mittlerweile zu einer Erfolgsgeschichte entwickelt. Das Motto früher wie heute: Techno first – James Last. Heute hat die Firma ihren Hauptsitz in Offenbach und beschäftigt 42 Mitarbeiter.

Sonntag, 28.4.2019 – GroovySoundz

Sonntag, 28. April 2019 (ab 16 Uhr):
GroovySoundz, Pre-Summer-Edition

TANZEN, RELAXEN & CHILLEN
*********************************

Egal wie, wir feiern am 28.April 2019 das elektronische
Zusammentreffen von:
Reiner Liwenc
Jens Balser
MaurizioG
Alex Sogaro
Ab 16 Uhr könnt Ihr die Klänge der DJs genießen, einfach relaxen oder auch das Tanzbein schwingen.

Samstag, 27.4.2019 – Discothèque Africaine

Samstag, 27.April 2019 (ab 21 Uhr):
Discothèque Africaine

Der Sommer rückt näher – das DA-Team ist am Start.
Rally round the red, gold, black and green. Dance.
Seit einigen Jahren schon bietet das Discothèque Africaine-DJ-Team eine umwerfende Selection von Musik aus aller afrikanischen Herren (und Damen, um da korrekt zu bleiben) Länder. Afrobeat, Highlife, Kwaito, Funk, Disco, Hip Hop, Dancehall & Reggae, landestypische Folklore-Styles, Percussionmassaker und hochmoderne elektronische Dancefloor-Bomben. Bei der Discothèque Africaine hat man unter Garantie zum ersten Mal Gqom im Rhein-Main-Gebiet gehört, Jahre, bevor DJ Lag im RJ aufschlug ;) for shizzle Y‘all. . Und auch diesmal gibt es wieder etwas Groundbreaking Shit für Euch: Check out the madness of the Tanzanian Singeli Sound and see if you can dance to this hyperfast polyrhythmic Killer Stuff. Let’s get freaky this time! Move – fast!



Referer der letzten 24 Stunden:
  1. google.com (26)